Roberto Blanco: Jetzt spricht er Klartext über Beethoven

Roberto Blanco: Jetzt spricht er Klartext über Beethoven © Christine Kröning / Schlager.de
Kevin Drewes
Rasender Reporter
07.10.2021

Hatte der legendäre Ludwig van Beethoven afrikanische Wurzeln? Die Gerüchte gibt es schon zumindest seit rund zwei Jahren. Nun will es Roberto Blanco ganz genau wissen und forderte Wiens Oberbürgermeister Michael Ludwig zu einer Wette auf: „Wem sah er wohl ähnlicher? Ihnen oder mir?“ lautet die große Frage, für die er ihn auffordert, den Komponisten exhumieren zu lassen. 

Roberto Blanco: Er outet sich als großer Beethoven-Fan

Nachdem der Sänger sich kürzlich mit einem Video an Wiens Oberbürgermeister wandte, gab er nun ein Interview, dass er auf seinem Youtube-Kanal veröffentlicht hat. Dort wurde der Star gefragt, warum er sich für die Klärung der Abstammung Beethovens einsetzt. Sichtlich brennend auf das Thema gibt Roberto Blanco zu: "Ich bin ein Beethoven-Fan. Als Fan hat mich immer seine Musik interessiert. Plötzlich, wenn ein Gerücht aufkommt, wonach er afrikanische Wurzeln haben soll, interessiert das die ganzen Beethoven-Fans auf der Welt und Wissenschaftler. Es wurde schon lange behauptet, dass Beethoven aus Äthiopien stammt."  Daher erwartet der Künstler, dass Beethoven exhumiert und durch die moderne Wissenschaft analysiert wird. Dafür hat er auch kürzlich auch schon jemanden vorgeschlagen: Den Innsbrucker Molekularbiologen Prof. Walther Parson.

Roberto Blanco: DARUM will er die Wahrheit wissen

Neben den genannten Gründen, ist es Roberto Blanco persönlich offensichtlich auch ein sehr wichtiges Anliegen. Denn auch er hat afrikanische Vorfahren und fände es daher, toll wenn sie was gemeinsam hätten. Zudem dürfte es seiner Meinung nach die Äthiopier und ganz Afrika stolz machen, wenn ein solch berühmter Musiker wie Ludwig van Beethoven wirklich afrikanische Wurzeln haben sollte.


Roberto Blanco: Wird Beethoven erneut exhumiert?

Das Grab von Beethoven wurde bereits zweimal geöffnet: 1863 geschah dies erstmals, als man seine Beine gemessen hatte und der Schädel fotografiert wurde. 25 Jahre später wiederholte man das Prozedere, um seine menschlichen Überreste auf dem Wiener Zentralfriedhof umzubetten. Dort liegt der legendäre Musiker bis heute. Jedoch wurde noch nie genau geprüft, welcher Abstammung wirklich angehört. Bereits seit zwei Jahren setzt sich Filmemacher Michael Simon de Normier dafür ein, dass dies endlich geklärt wird. Gegenüber der "BILD" äußerte der 47-Jährige: „Es gibt mehrere Dokumente, die darauf hinweisen, dass er zu Lebzeiten dunkle Haut gehabt hatte.“ Nun schlägt sich Roberto Blanco auf dessen Seite. Weitere prominente Unterstützer sollen Schauspieler und Musiker Tyron Ricketts und die Hamburger Moderatorin Milka Loff-Fernandes sein.

Die dramatischsten Todesfälle in der Schlagerwelt

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kevin Drewes07.10.2021Kevin Drewes

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan