Herzogin Meghan: Jetzt bekommt sie die Quittung!

Gastartikel
Herzogin Meghan: Jetzt bekommt sie die Quittung! © IMAGO / ZUMA Wire
SCHÖNE WOCHE
08.10.2021

Eigentlich wollte Meghan (40) in New York ein Zeichen im Kampf gegen die Armut setzen. Doch musste das ausgerechnet in teuren Luxus-Klamotten sein? Ihre Protz-Show ging mächtig in die Hose – und die Herzogin bekommt nun die Quittung für ihren maßlosen Luxus-Lifestyle!

Eine Schule im New Yorker Stadtteil Harlem und das „Global Citizen“-Festival haben eines gemeinsam: Armut ist DAS Thema. Wie unpassend ist es also, wenn Herzogin Meghan in ihren teuren Designer-Outfits auftaucht und munter in die Kameras lächelt. Allein der Gegenwert ihres roten Kaschmir-Mantels würde einer Familie in Harlem mehrere Monate die Miete begleichen und sie ernähren.

Bei vielen stößt auch dieses pseudo-royale Auftreten in New York sauer auf. Wenn Meghan und ihr Harry (37) schon kein Teil der britischen Königsfamilie mehr sein wollen, sollen sie sich auch in den USA nicht so inszenieren – und selbst dann wären diese überzogenen Auftritte unpassend gewesen. Denn während sich Schwägerin Herzogin Kate (39) auch mal in Klamotten von H&M oder Zara zeigt, setzt Meghan immer auf Luxus-Labels – wie aktuell „Valentino“ oder „Dior“. Das war schon so während ihrer Zeit im Königshaus.

Ihrer Beliebtheit schadete dieser neue Auftritt. Eine Umfrage ergab, dass nur noch 26 Prozent der Briten Meghan mögen. Aber das ist ihr bestimmt völlig schnuppe!

Prinzessin Mabel und Prinz Friso: Ihre tragische Liebegeschichte

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Schöne Woche‘. Jetzt am Kiosk!
© Schöne Woche, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

SCHÖNE WOCHE08.10.2021SCHÖNE WOCHE

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan