Kronprinzessin Mette-Marit: Schlimmer Zusammenbruch

Gastartikel
Kronprinzessin Mette-Marit: Schlimmer Zusammenbruch © Rune Hellestad/ Getty Images
NEUE POST
20.10.2021

Das wird sie schon hinbekommen, waren sich vor der Abreise von Kronprinzessin Mette-Marit (48) alle Berater am Hof sicher. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Haakon (48) sollte die lungenkranke Prinzessin die norwegische Provinz Viken bereisen.

Drei Tage, vier Stationen. Auf dem Programm standen unter anderem der Besuch einer Obstmosterei, eines Freilichtmuseums und eines Pflegeheims. Mettes Aufgaben: Apfelsaft trinken, Alpakas streicheln und Schach spielen. Und Mette tat, wie ihr geheißen. Sie absolvierte jeden Termin, strahlte in die Kameras und das Volk freute sich, die Prinzessin endlich mal wieder so gelöst und glücklich zu sehen.

Hier bekommst Du Dein persönliches Horoskop

Doch kaum war Mette wieder daheim angekommen, die Schocknachricht: Sie hat einen schlimmen Zusammenbruch erlitten! Das Reisen habe ihr so zugesetzt, dass sie sich extrem ausgelaugt fühlt und eine Pause braucht, um wieder auf die Beine zu kommen. Am Hof ist man ratlos: Wenn die Prinzessin es nicht einmal schafft, solch entspannte Termine zu meistern, wie soll es dann in Zukunft nur weitergehen?

Prinzessin Mabel und Prinz Friso: Ihre tragische Liebegeschichte

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

NEUE POST20.10.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan