Queen Elizabeth: Dieser Arzt verpasste ihr eine pädagogische Maßnahme

Queen Elizabeth: Dieser Arzt verpasste ihr eine pädagogische Maßnahme Fotocollage: © Getty Images/newseventsimperial/college/london
Patrizia Bartels
25.10.2021

Queen Elizabeth II. hat in ihrer knapp 70-jährigen Amtszeit oft bewiesen, wie störrisch sie sein kann. Der Einzige, der ihr Paroli bieten konnte, war Prinz Philip. Doch der verstarb im April – jetzt ist niemand mehr da, auf den die 95-Jährige hört – oder doch?

Queen Elizabeth: Termine über Termine

Alleine sein ist nichts für Queen Elizabeth - deshalb nutzt sie jede Gelegenheit, ihr Personal zu scheuchen, ihren Terminkalender zu füllen, wie ein Palast-Insider der britischen Tageszeitung "Daily Mirror" jetzt verriet. Doch damit ist jetzt erst mal Schluss! Denn Die Queen hat offenbar die Rechnung ohne ihren Leibarzt Sir Huw Jeremy Wyndham Thomas  gemacht. Zuerst schickte der Gastroenterologe die Monarchin für Untersuchungen über Nacht in das Londoner Edward VII.-Hospital und sprach ihr dann erheblich ins Gewissen. Zähneknirschend soll Queen Elizabeth dann nachgegeben und ihren Assistenten gebeten haben, ihren Terminkalender auf das Wesentliche zu reduzieren. Aber wer ist der Arzt, der so viel Macht über die Queen hat?

Queen Elizabeth II: DAS passiert nach ihrem Tod

Queen Elizabeth: Keiner traut sich ihr zu widersprechen

Seit Prinz Philipp verstorben ist traut sich niemand, der Queen zu widersprechen. Außer Jeremy Wyndham Thomas. Der Arzt ist bereits seit 2005 im Dienst der Königin und wurde erst Anfang des Jahres zum Ritter geschlagen. Damals sagte er dem Newsportal "Imperium College London": "Es war eine sehr schöne Überraschung! Ich arbeite seit 15 Jahren im königlichen medizinischen Haushalt und bin seit sieben Jahren Leiter des medizinischen Haushaltes. Es waren ein paar arbeitsreiche Jahre in dieser Funktion, daher bin ich sehr dankbar, dass ich für meine bisherigen Dienste ausgezeichnet wurde." Thomas ist Arzt und Akademiker mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie. Seit 1994 ist er beratender Arzt am St. Mary's Hospital in London und wurde 2007 zum Professor für Gastrointestinale Genetik am Imperial College in London berufen. Ein Mann, vor dem die Queen offenbar Respekt hat. Umgekehrt jedoch genauso: "Es ist eine große Ehre, Arzt der Königin zu sein. Es ist eine sehr angenehme und lohnende Rolle – ganz anders als das, was ich normalerweise tun würde."

Queen Elizabeth: Ihr Arzt schwärmt von ihr

Dem Newsportal verriet er: "Die Art der Arbeit ist interessant, weil sie sehen, wie eine ganz andere Organisation, der königliche Haushalt, funktioniert. Sie werden Teil dieser Organisation und werden der persönliche Arzt der wichtigsten Personen darin, die genauso Patienten sind, wie andere Patienten." Herrlich, wie diplomatisch der Arzt ausdrückt, wie schwer es ist, sich bei der Königin durchsetzen zu müssen. Da die Zwei sich aber seit 15 Jahren kennen, werden sie mit Sicherheit eine Sprache sprechen. Sein Durchgreifen hat letztlich dazu geführt, dass es Queen Elizabeth weitaus besser geht, als vergangene Woche. Sie geht bereits wieder mit den Hunden im Windsor Park spazieren und schaut bis spät in die Nacht Krimi-Sendungen. Hoffentlich bekommt ihr Leibarzt nicht Wind davon...

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan