Messerangriff auf ESC-Gewinner Måneskin

Messerangriff auf ESC-Gewinner Måneskin © KENZO TRIBOUILLARD/AFP / Getty Image
Eduard Ebel
Redaktion
26.10.2021

Sie gehören wohl zu den verrücktesten ESC-Gewinnern seit Lordi: Die Rede ist von der Rockband Måneskin, die im Mai 2021 in Rotterdam den Grand Prix für Italien gewinnen konnte. Doch ein Messerangriff auf den Frontmann Damiano sorgt nun für Aufregung. Was ist passiert? 

Die verrückte Band aus Rom hat seit ihrem fulminanten Erfolg beim ESC in Rotterdam mit der Single "Beggin'" die Charts in Deutschland, Großbritannien und in den USA gestürmt. Damiano, Victoria, Ethan und Thomas leben ihren großen Traum als Rockstars und geben mittlerweile Konzerte auf der ganzen Welt.

Måneskin: Neue Single

Nun überrascht das wilde Quartett mit einer weiteren Single. Mit "MAMMAMIA" will Måneskin die Hitparaden auf der ganzen Welt stürmen. Das Musikvideo wurde bereits mehr als fünf Millionen Mal aufgerufen liefert genau das, was die Fans der vier jungen Musiker erwarten: Rock 'n' Roll!

Måneskin: Europa-Tournee

Dabei bleibt eine Szene besonders in Erinnerung. Frontmann Damiano wird im Musikvideo mit einem Messer brutal abgestochen. Er verliert sehr viel Blut. Ausgerechnet seine Band-Partnerin Victoria ist für dieses Massaker verantwortlich. Doch keine Panik - das war alles nur Show. Man darf sich sicher sein, dass auf der Bühne demnächst kein Blut fließen wird. Denn im Februar 2022 startet die Europa-Tournee von Måneskin in Ländern wie Deutschland, Großbritannien, Russland, der Niederlande, der Schweiz und Österreich.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Eduard Ebel26.10.2021Eduard Ebel

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan