Helene Fischer: Thomas Seitel war schon früher ihr Fan

Helene Fischer: Thomas Seitel war schon früher ihr Fan © Sandra Ludewig / Sat.1
Kevin Drewes
Rasender Reporter
12.11.2021

Die Show „Helene Fischer – Ein Abend im Rausch“ feierte am vergangenen Mittwoch seine Premiere im Berliner Delphi-Kino, ehe heute (12. November) die Sendung erstmals auf SAT.1 ausgestrahlt wird. Neben der Performance einiger Hits aus ihrem aktuellen Album „Rausch“ stellte sich die Künstlerin auch den Fragen von Steven Gätjen. Unserer rasender Reporter Kevin Drewes war vor Ort und hat erste Details, die die Vorfreude steigern dürfte.

Helene Fischer: Blitz-Talk offenbart ihr Lieblingsobst

Die Rahmengeschichte der Doku-Show besteht aus Rückblicken auf Helene Fischers Karriere, bei der auch immer wieder Außenstehende zu Wort kommen, während im Wechsel die Sängerin mit ihrer Band die neuen Songs performt. In dem sehr ehrlichen und sympathischen Talk stellt Steven Gätjen die 37-Jährige per Blitz-Fragerunden zur Rede. So fragte er manches Mal auch ganz forsch und frech nach. Dabei kam heraus, dass Thomas Seitel schon vor ihrer Beziehung Fan von Helene Fischer war, dass "muss er sagen" antwortete die Sängerin lachend. Zudem offenbarte sie, dass ihr Lieblingsobst der Apfel ist. Allgemein setzt der Star bei Nahrungsmitteln auf regionale Produkte.

Helene Fischer: DAS sagt sie zum kontroversen Auftritt von 2017

Im Talk gab es für Helene Fischer auch die Möglichkeit, erstmals in Ruhe über Erlebnisse aus ihrer Karriere zu erzählen, die schon einige Jahre her sind. So sprach Steven Gätjen sie auf das damals sehr kontrovers diskutierte Pokalfinale in Berlin an. Ihr Auftritt passte vielen hart eingefleischten Fussballfans so gar nicht. Viele fanden, dass dies zu kommerz ist und nichts mit dem eigentlich Sinn des Fussballs zu tun hat. In Amerika ist dies völlig normal, die Deutschen scheinen da jedoch weniger aufgeschlossen zu sein. Helene nahm es jedoch völlig gelassen und blickt in der Show mit einem Schmunzeln zurück und sieht sich als Experiment. Sie selbst bekam auch vom Rummel im Vorfeld nichts mit, gestand die Künstlerin.

Helene Fischer: Überraschendes Statement

"Ein Abend im Rausch" ist eine sehr intime Zeitreise, die überrascht. Selten hat man solch ein Interview von der Sängerin erlebt. Trotz der großen Erfolge ist sie, entgegen vieler Berichte, ein bodenständiger sowie ganz normaler Mensch mit viel Herz und Humor geblieben. Dazu gestand sie unter anderem ganz ehrlich, dass ihr einst jemand von der Karriere als Schlagerstar abriet - dies war der "Fröhlichmacher der Nation" Tony Marshall. Gemeinsam spielten sie damals zusammen in dem Theaterstück "Anatevka". Für Staunen sorgte auch Helene Fischers Aussage, dass sie gern ein Duett mit der Hardrock-Band Metallica machen wollen würde. Doch auch die Show-Elemente bieten natürlich viele Highlights. Mit ihrer großartigen Band lieferte die Künstlerin erstklassige Unterhaltung. Fans sollten sich also die Ausstrahlung bei SAT.1 heute am 12. November um 20.15 Uhr auf keinen Fall entgehen lassen.

Helene Fischer: So beliebt ist sie bei ihren Kollegen!

 

 

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kevin Drewes12.11.2021Kevin Drewes

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan