Giovanni Zarrella: Ist er der bessere Florian Silbereisen?

Giovanni Zarrella: Ist er der bessere Florian Silbereisen? © ZDF / Sascha Baumann
Thorge Schramm
14.11.2021

Am letzten Sonnabend präsentierte Giovanni Zarrella zum zweiten Mal seine eigene Show im ZDF. Gegenüber der Auftaktshow im September gewann er eine Million Zuschauer hinzu. Insgesamt heißt das ein Marktanteil von 18 Prozent. Auch im direkten Vergleich zu den Feste-Shows muss man feststellen, dass der Italiener mit seinem Format dicht auf den Fersen von Florian Silbereisen ist. 

Am 23. Oktober zeigte das Erste den Schlagerbooom mit Florian Silbereisen. 5,27 Millionen Zuschauer sahen dort zu. Das sind gerade einmal 420.000 Menschen weniger als bei der vergangenen Ausgabe der Zarrella-Show. Bei der ersten Show im September war er sogar erfolgreicher als Silbereisens "Schlagerchallenge". Während bei Silbereisen damals 3,69 Millionen Zuschauer die Sendung verfolgten, waren es bei Zarrella 3,81 Millionen. Ein klares Zeichen, dass das TV-Publikum durchaus offen für neue Formate ist, die es gerade im Schlagersegment in den letzten Jahren jenseits des Silbereisen-Kosmos sehr selten gab.

Giovanni Zarrella: Show wird zur ernsten Silbereisen-Konkurrenz

Ja, Giovanni Zarrella bietet dem TV-Zuschauer nun eine Alternative zu einer perfekt inszenierten und zugegeben vorhersehbaren ARD-Show. In der "Giovanni Zarrella Show" ist die heile Welt zuhause. Und gerade diese ist es, die sich der TV-Zuschauer wünscht. Seinen Gästen schmiert er, wie Silbereisen auch, Honig um den Mund und begrüßt jeden aufs herzlichste. Der gravierende Unterschied ist jedoch, dass man es Giovanni einfach abnimmt und das der Italiener es auch so meint. Ein echter Herzensmensch eben!

Das bestätigen auch seine Gäste. "Wir haben uns direkt ins Herz geschlossen. Ein Herz von einem Mann", erzählte Max Giesinger zum Beispiel über sein erstes Treffen mit Zarrella auf dem weißen Showsofa. Auf diesem geht es eben nicht nur um die Musik, sondern auch um die anwesenden Protagonisten der Sendung. Hierdurch wird das Format ein wenig entschleunigt und es entsteht nicht das Gefühl, dass man hier schnellstmöglich zahlreiche Gigs abarbeiten muss. So kommt es auch dazu, dass Künstler wie Ute Freudenberg auch ein wenig aus ihrem Leben erzählen und in Plauderlaune sind.

Giovanni Zarrella: Deutlich weniger Schlager in der Show

Während man in der letzten Show fast ausschließlich auf den deutschen Schlager setzte, so waren diesmal auch zahlreiche Künstler vor Ort, die nicht unbedingt in diesem Segment anzusiedeln sind. Dazu zählen unter anderem Max Giesinger, Michael Patrick Kelly, Revolverheld und Calum Scott. Zarrella präsentiert also keine reine Schlagershow, sondern eine Show, die jeglichem Genre eine Plattform bietet.

Schlager.de Radio Schlager.de Radio

Neudeutsch würde man sagen, dass sein USP tatsächlich die Authentizität und die Liebe ist, die der Moderator in diese Show steckt. Es ist sein Baby und dieses hat er ohne jegliche Showmaster-Erfahrung auf die Welt gebracht. Man spürt die Dankbarkeit für die Chance, diese Show zu moderieren, in jeder Sekunde dieser Show. So verflogen dann auch drei Stunden fast wie im Flug.

Nun müssen wir gespannt warten, was Zarrella uns im Februar 2022 für eine Show serviert. Auch wenn noch nicht alles perfekt ist und es an der ein oder anderen Stelle sicherlich Verbesserungspotential gibt (zu viele italienische Songs), so bin ich mir sicher, dass diese Show sich fest am Samstagabend-Showhimmel etablieren wird. Glückwunsch und danke, Giovanni!

Giovanni Zarrella: Seine Mama war bitter enttäuscht

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Thorge Schramm14.11.2021Thorge Schramm

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan