Kronprinz Frederik: Was er seinem Vater bis heute nicht verzeihen kann

Gastartikel
Kronprinz Frederik: Was er seinem Vater bis heute nicht verzeihen kann © Andreas Gora - Pool/Getty Images
WOCHE HEUTE
16.11.2021

Kronprinz Frederik hat erst spät in seinem Leben Liebe erfahren, vorher kannte er nur Strenge

Ein Junge sitzt weinend auf einem Pferd, er hat solche Angst, dass er lieber von dem Tier herunterspringt – doch sein Vater zwingt ihn wieder aufzusteigen. Eine Szene, wie sie in Kronprinz Frederiks von Strenge geprägter Kindheit (53) oft vorkam und obwohl Prinz Henrik († 83) schon seit drei Jahren tot ist, kann sein Sohn ihm seine Erziehungsmethoden bis heute nicht verzeihen.

Bei der Silberhochzeit seiner Eltern 1992 sagte er sogar vor aller Ohren: „Papa, es wird gesagt, dass man den züchtigt, den man liebt. Wir haben nie an deiner Liebe gezweifelt!“ Der Mann von Königin Margrethe (81) war allerdings wenig einsichtig, er selbst war der Meinung, Kinder seien wie Hunde und man müsse sie dressieren. Vor allem hat er in seinem Sohn aber eins geweckt: den Drang, alles anders zu machen. Und das nicht nur als Vater, sondern auch als zukünftiger König. Und das könnte schneller passieren als gedacht: In Dänemark wird gemunkelt, dass Margrethe schon bald zugunsten ihres ältesten Sohnes abdanken wird …

Prinzessin Mabel und Prinz Friso: Ihre tragische Liebegeschichte

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Woche Heute‘. Jetzt am Kiosk!
© Woche Heute, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

WOCHE HEUTE16.11.2021WOCHE HEUTE

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan