Kim Fisher: vom „Riverboat“ zu den „Roten Rosen“

Kim Fisher: vom „Riverboat“ zu den „Roten Rosen“ @ Tristar Media/Getty Images
Norman Gosch
25.11.2021

Fans von Kim Fisher, aufgepasst: Sie können ihre Lieblingssängerin und -moderatorin im Februar 2022 gleich mehrmals im Fernsehen bewundern. Warum? Weil sie in einer der erfolgreichsten Telenovelas mitspielen wird.

Beziehungsgeschichten rund um ein Fünf-Sterne-Hotel

Fast 3500 Folgen seit Beginn der Dreharbeiten im Jahr 2006 - diese Zahl macht deutlich, wie beliebt die TV-Serie "Rote Rosen" bei den Zuschauern ist. Sie wird täglich in der ARD ausgestrahlt, mit Ausnahme von Wochenenden und Feiertagen. Wie für das Genre der Telenovelas üblich, geht es auch bei "Rote Rosen" um diverse Beziehungsgeschichten, die sich allesamt in den unterschiedlichsten Ausführungen rund um das Lüneburger Fünf-Sterne-Hotel "Drei Könige" drehen.

Kim Fischer als Boulevardjournalistin "Elle von Straten"

Hier wird Kim Fisher, die derzeit vor allem als Moderatorin vom "Riverboat" zu sehen ist, im kommenden Jahr einen Gastauftritt absolvieren. Um genau zu sein, wird sie in fünf Folgen als Boulevard-Journalistin "Elle von Straten" zu sehen sein. Die Hintergrundgeschichte ist auch hier ganz Telenovela-typisch aufgezogen: Fisher als "von Straten" hat eine Homestory über die ehemalige Komapatientin und Katrin im Sinn, spielt ihr aber die mitfühlende Schulfreundin vor, die nur helfen will.

Wer Kim Fisher als intrigante Journalistin in der ARD-Serie nicht verpassen will, der sollte sich auf jeden Fall Ende Februar 2022 die Mittagsstunden freihalten und "Rote Rosen" einschalten.

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Norman Gosch25.11.2021Norman Gosch

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan