Meghan Markle: Mobbing-Vorwurf

Meghan Markle: Mobbing-Vorwurf © John Lamparski/Getty Images
Marie Gericke
25.11.2021

Meghan Markle wird derzeit mit viel Kritik konfrontiert. In der BBC-Dokumentation scheint sie sich erstmals dagegen zu wehren. Wenn auch nicht persönlich, sondern durch eine Star-Anwältin.

Meghan Markle: BBC-Doku sorgt für Aufsehen

Die BBC-Doku hat im britischen Königshaus für ganz schön viel Wirbel gesorgt. In der Doku-Reihe „The Princes and the Press“ geht es unter anderem auch um Meghan und Harry und die sind bekanntermaßen ein sehr sensibles Thema bei der Königsfamilie. Laut "BILD" scheint Meghan aber diesen Krieg nicht mehr selbst zu führen. Ihre Anwältin verteidigt sie in der Doku und schafft schreckliche Anschuldigungen aus der Welt. Meghan wird nämlich vorgeworfen, ihre Mitarbeiter zu mobben! Anwältin Jenny Afia steht hier für Meghan ein: „Sie ist sicher nicht an den Mobbing-Vorwürfen schuld. Es ist einfach nicht wahr, dass sie schwierig ist. Sie ist als Chefin weder fordernd noch anstrengend. Die Behauptung, dass sie alle sofort feuerte, stimmt nicht.“

Meghan Markle: Kann Star-Anwältin ihr Image verbessern?

Afia stand Meghan nicht zum ersten Mal zur Seite. Auch bei ihrem Prozess gegen die „Daily Mail“ stärkte Meghans Anwältin ihr den Rücken. Bei dem Prozess ging es um einen privaten Brief, den Meghan an ihren Vater geschickt hat. Den hat die Zeitung scheinbar in die Finger bekommen und kurzerhand abgedruckt. Afia gilt als eine echte Star-Anwältin und zählt viele prominente Gesichter zu ihren Klienten. 2008 soll sie sogar mit dem British Legal Award als „Young Lawyer oft the Year“ ausgezeichnet worden sein.

Prinz Harry: Damit kommt Meghan nicht klar

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Marie Gericke25.11.2021Marie Gericke

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan