Fürstin Charlène: Rauswurf aus dem Palast

Gastartikel
Fürstin Charlène: Rauswurf aus dem Palast © PHILL MAGAKOE/POOL/AFP via Getty Images
WOCHE HEUTE
26.11.2021

Sehr mysteriös! Charlène von Monaco ist untergetaucht

Fürstin Charlène (43) ist nach ihrer mehrmonatigen Auszeit in Südafrika zurück zu Hause. Jetzt hätte sie allen zeigen können, dass sie ihre Rolle als Landesmutter und Ehefrau von Fürst Albert (63) freudig wieder aufnimmt. Doch Pustekuchen! Nicht einmal am Nationalfeiertag der Monegassen am 19. November ließ sie sich blicken. Ein Affront! Was ist nur mit dieser Frau los?

Sie müsse sich noch von ihrer Krankheit erholen, hieß es vonseiten ihrer Sprecherin. Und es wurde offiziell bekannt gegeben, dass Charlène sich nicht im Palast aufhält. Die zweifache Mama ist untergetaucht. Ihr Aufenthaltsort wird geheim gehalten. Das klingt nicht gerade danach, als ob sie im Palast bei ihrem Mann und ihren sechsjährigen Zwillingen willkommen ist, viel mehr nach einem Rauswurf. Das befeuert die Gerüchte um eine Ehekrise des Fürstenpaares. Liegen die Scheidungspapiere bereits fertig zum Unterzeichnen in der Schublade? Kein Kommentar vom Hof. Über die gesundheitliche Erholung der Fürstin werde in den Wochen vor Weihnachten informiert, hieß es nur.

Fürst Albert & Charlène: Er schenkt ihr die Freiheit

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Woche Heute‘. Jetzt am Kiosk!
© Woche Heute, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

WOCHE HEUTE26.11.2021WOCHE HEUTE

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan