Habt ihr DAS gewusst?Andrea Berg: Tattoo-Geheimnis gelüftet

Eduard Ebel
Redakteur

Andrea Berg ist einer der größten Stars, die wir aktuell im Schlager genießen können. Ihre Shows sind der Wahnsinn und über ihre Lieder brauchen wir nicht zu sprechen. Doch hinter jedem Promi verstecken sich die ein oder anderen Geheimnisse. Und genau diese haben wir aus der Kiste gekramt. 

Fakt Nr. 1: Andrea Berg hatte schon früh mit dem Tod zu tun

Bevor die Gesangskarriere von Andrea Berg so richtig starten konnte, ging die Krefelderin einem ehrenwerten Beruf nach: Sie arbeitete als Arzthelferin in der Onkologie. Dort traf sie unter anderem auf Patienten, die an Krebs litten. Eine Erfahrung, die die junge Andrea damals womöglich stark geprägt hat.

Hier bekommst Du Dein persönliches Horoskop

Fakt Nr. 2: Sie wechselte ihren Namen

Viele Fans wissen, dass Andrea Berg ein Künstlername ist. Wie hieß sie eigentlich bei ihrer Geburt? Die Antwort: Andrea Zellen. Mittlerweile trägt sie wieder einen anderen Namen. Auf ihrem Personalausweis steht seit einigen Jahren Andrea Ferber. Seit 2007 ist sie mit ihrem Gatten Uli Ferber glücklich verheiratet.

Fakt Nr. 3: Andrea Berg hat besondere Tattoos

Manche Menschen lassen sich Tattoos stechen, um eine persönliche Geschichte zu erzählen. Und ja, eine besondere Erfahrung hat auch Andrea Berg gemacht. 2016 erlitt sie bei einem Konzert in Wetzlar schwerste Verbrennungen. Seitdem verdeckt ein auffälliges Tattoo die Narben auf ihrer linken Rückseite. „Der Feuervogel symbolisiert meinen Papa, der war Feuerwehrmann und hat mich immer beschützt. Die Traumfänger stehen für die Freiheit, Träume zu leben. Der Schmetterling symbolisiert meine Tochter“, sagte sie damals zu „BILD“.

Andrea Berg: Sie trauert um ihr Dörfle

 

Fakt Nr. 4: Sie verzichtet gerne

Ohne Disziplin, kein Erfolg. Das gilt auch für Andrea Berg, die vor Jahren ihre Ernährung umgestellt hat. Dem „Berliner Kurier“ erzählte die Schlagersängerin: „Keine Kohlenhydrate! Semmeln und Brot, die ja so dick machen, lasse ich komplett weg.“ Sogar von Mahlzeiten nach 21 Uhr lasse sie die Finger. Respekt!

Fakt Nr. 5: Andrea Berg gibt ihren Fans Kosenamen

Stars pflegen zu ihren Fans eine besondere Beziehung – denn die Größen des Schlagers wissen, auf wen sie sich immer verlassen können. Es ist also kaum verwunderlich, wenn man für die Menschen, die man mag, besondere Kosenamen ausdenkt. Deshalb nennt Andrea Berg ihre Fans „Traumpiraten“. Das klingt auf jeden Fall kreativer als „Schatzi“ oder „Schnucki“.

Fakt Nr. 6: Sie näht ihre Gardinen

Mit ihrem „Dörfle“ hat sich Andrea Berg vor einigen Jahren ihren ganz persönlichen Traum erfüllt. Ihr Erlebnishotel steht im baden-württembergischen Aspach und hat sehr viele Dinge zu bieten: Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie sowie Wellness. Ein idyllischer Ort für den perfekten Urlaub. Laut einem NDR-Bericht hat die Sängerin sogar eigenhändig die Gardinen für die Hotelzimmer genäht. Sehr fleißig!

Auch diese News sind geheimnisvoll

Korbinian Arendt: Endlich darf ich meinen Traum leben!

Daniela Katzenberger: Flucht nach Deutschland

Andrea Kiewel: Affäre mit einem Brasilianer

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan