Bedrohung durch Ex-MannPrinzessin Haya: 650 Millionen Euro für schreckliche Ehejahre

Prinzessin Haya: 650 Millionen Euro für schreckliche Ehejahre © ADRIAN DENNIS/AFP via Getty Images
Norman Gosch

Gute Nachrichten für Prinzessin Haya: Die Ex-Frau von Scheich Mohammed bin Raschid Al Maktoum bekam vom Obersten Gerichtshof in London eine der größten Scheidungsvereinbarungen zugesprochen, die es je in England gab.

Prinzessin Haya: Größte Bedrohung geht vom Scheich selbst aus

650 Millionen Euro: So hoch ist die Summe, die der Scheich zahlen muss. Prinzessin Haya wird das Geld aber nicht nach Belieben einsetzen können. In erster Linie soll es für die Deckung der Sicherheitskosten der Prinzessin bis zum Lebensende, sowie für die laufenden Kosten der beiden Kinder Al Jalila und Zayed dienen. Haya durchlebte mit ihrem Mann schreckliche Jahre, in denen u.a. zwei seiner Kinder entführt und zurück nach Dubai gebracht wurden. Eine der Töchter, Latifa, wandte sich mit einem Video an die Öffentlichkeit.

„Mein Vater ist der böseste Mensch, den ich je in meinem Leben getroffen habe“, wird sie von der „Gala“ zitiert. „Das pure Böse. Es gibt nichts Gutes an ihm. Er ist verantwortlich für den Tod von so vielen Menschen und hat das Leben von so vielen Menschen ruiniert.“ Zu einem ähnlichen Schluss ist auch der Oberste Gerichtshof gekommen. In der Urteilsbegründung heißt es, die größte Bedrohung für Prinzessin Haya und ihre Kinder Jalila und Zayed gehe vom Scheich selbst aus.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News