Max Schautzer trauert um seine Gundel: Der Tod kam an Weihnachten

Max Schautzer trauert um seine Gundel: Der Tod kam an Weihnachten © Hannes Magerstaedt/Getty Images
Norman Gosch
29.12.2021

53 Jahre lang waren sie verheiratet, doch ausgerechnet am Fest der Liebe musste TV-Legende Max Schautzer seine Gundel gehen lassen. Die Ehefrau des Moderators verstarb am zweiten Weihnachtsfeiertag nach kurzer, schwerer Krankheit.

Max Schautzer gehörte zu den grafragtesten und beliebtesten Moderatoren in der deutschen TV-Landschaft. Mit Sendungen wie "Pleiten, Pech und Pannen", "Immer wieder sonntags" oder "Ein Platz an der Sonne" machte er sich ebenso unsterblich, wie mit seinen Moderationen des Eurovision Song Contests für das ORF und die ARD. Mit seiner Frau Gundel war Schautzer über ein halbes Jahrhundert verheiratet. Am vergangenen Weihnachtsfest aber musste er sich von seiner großen Liebe trennen.

Großes Schlager.de-Jahresvoting 2021

Max Schautzer: "Ihre Seele hatte sie bereits verlassen"

Auf seinem offiziellen Facebook-Profil ist zu lesen: "Ich bin unendlich traurig. Meine geliebte Gundel ist am 2. Weihnachtsfeiertag nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Wir waren 53 Jahre verheiratet, hatten ein erfülltes Leben und waren glücklich bis zum letzten Tag." Die Trauer ist mit jedem gelesenen Wort spürbar. Nach so langer, gemeinsamer Zeit waren vor allem die letzten Wochen im Leben seiner Frau für Schautzer die schwersten.

"Erst auf der Intensivstation konnte ich dann endlich von ihr Abschied nehmen", schreibt der Moderator. Vorher war die Krankenhausstation unter Quarantäne und durfte nicht betreten werden. Der späte Besuch kam aber leider zu spät: "Da hatte ihre Seele sie aber bereits verlassen."

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Norman Gosch29.12.2021Norman Gosch

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan