Prinz Harry: Versöhnung mit seiner Oma

Gastartikel
Prinz Harry: Versöhnung mit seiner Oma © Kevin Winter/Getty Images for Global Citizen VAX LIVE
NEUE POST
29.12.2021

Die Boeing 777 der American Airlines landete pünktlich um 6.10 Uhr in London-Heathrow. An Bord: ein junger Mann mit Sweatjacke, dunkler Kappe und Schal um den Hals. Er huschte durch den Flughafen und direkt hinein in eine Limousine eines privaten Fahrdienstes. Einmal zum Schloss Sandringham, bitte. Eine 150-Kilometer-Tour.

Dieser junge Mann war Prinz Harry (37). Er flog durch die Nacht, um in der Heimat endlich Frieden zu schließen. Pünktlich zum Frühstückstee stand er bei seiner Oma vor der Tür – und wünschte sich nur eins: endlich Versöhnung! Wie es heißt, wollten die Sicherheitsleute ihn erst gar nicht durchlassen. Denn Harry war nicht angemeldet. Er kam einfach so, um Queen Elizabeth (95) zu überraschen und ihr zu zeigen, wie wichtig sie ihm ist.

Als ein Palastdiener den frühen Besucher ankündigte, blickte sie erst gar nicht von ihrer Zeitung auf. Doch dann hörte sie schon die so vertraute Stimme: „Granny, ich bin es wirklich! Es tut mir alles so leid“, rief er durch die noch verschlossene Tür. Elizabeth fasste sich ein Herz und gewährte ihm Eintritt. Alle Angestellten wurden hinausgeschickt aus dem Frühstücksraum und erst nach über eine Stunde öffnete sich die Tür wieder. „Können wir bitte noch etwas Tee haben?“, bat Die Queen. Das Gespräch zwischen ihr und Harry war da noch längst nicht vorbei.

Auf einmal war es wieder wie früher. Offenbar hatte sich Harry für alles entschuldigt, was in den letzten Monaten geschehen war. Denn Ava, die den Tee dann brachte, sah eine lächeln de Queen und einen erleichtert wirkenden Harry vor sich. Und so verbrachten die zwei den ganzen Vormittag miteinander.

Nur eins hätte es noch schöner gemacht: Wenn Harry seine Kinder mitgebracht hätte. Die kleine Lilibet (6 Monate), die immerhin nach ihr benannt ist, hat die Königin bis heute noch nicht gesehen. Aber Meghan (40) wollte ihrem Mann die Kinder für diesen anstrengenden Trip einfach nicht mitgeben.

Denn noch am selben Tag ging sein Flieger zurück nach Los Angeles. Schon um 19.05 Uhr hob der Flieger ab. Mit Harry an Bord. Er war länger in der Luft als im Schloss. Aber das war es ihm wert. Um endlich Frieden zu schließen mit der Frau, die er so sehr liebt.

Queen Elizabeth II: DAS passiert nach ihrem Tod

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

NEUE POST29.12.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan