Schlagerolymp 2022 - 20 Künstler auf 1 Bühne
Am 20. August 2022 in Berlin
JETZT KAUFEN

UnfassbarStefan Mross: Der Doppelmord hätte verhindert werden können!

Gastartikel
Stefan Mross: Der Doppelmord hätte verhindert werden können! © Christine Kröning/ Schlager.de
WOCHE HEUTE

Unfassbar, was jetzt ans Licht kommt! Stefan Mross versteht die Welt nicht mehr!

Als seine Cousine Helga B. († 50) und seine Tante Ingrid B. († 76) am 6. Mai mit fünf Kopfschüssen brutal hingerichtet wurden, brach für Stefan Mross (46) eine Welt zusammen. Heute, sieben Monate nach dem Doppelmord, wird anhand der durchsickernden Polizeiakten klar: Die furchtbare Tat vor einem Einfamilienhaus in Wals-Siezenheim hätte verhindert werden können!

Denn der Täter, Gottfried O. (51), ist kein Unbekannter! Schon länger soll er Stefans Cousine gestalkt und belästigt haben. Ihr jüngerer Bruder bat die Polizei immer wieder um Hilfe. Doch die unternahm – nichts! Auch Anzeigen gegen den Stalker – etwa von seinem Chef oder seiner Nachbarin – wegen Belästigung, Bedrohung und beharrlicher Verfolgung verliefen im Sande. Gottfried wird als manipulativ, ausbeuterisch, emotional sadistisch und herabwürdigend beschrieben. Weggefährten behaupten, er hätte professionelle Hilfe gebraucht, damit Schlimmeres vermieden worden wäre. Ein schwacher Trost für Stefan Mross und seine Familie …

Ihre Liebe: Anna-Carina Woitschack & Stefan Mross

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Woche Heute‘. Jetzt am Kiosk!
© Woche Heute, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan