Mette-Marit von Norwegen: Sorge um die zukünftige Schwiegertochter

Gastartikel
Mette-Marit von Norwegen: Sorge um die zukünftige Schwiegertochter © Dutch Press Photo/Cover Images
Closer
16.01.2022

Mit freizügigen Fotos hat sie schon für manche Schlagzeile gesorgt, immerhin datet das Model den ältesten Sohn von Norwegens künftiger Königin. Doch nun enthüllte Juliane einen ganz anderen, dunkleren Teil von sich…

„Ich bin bipolar. Ich erhielt die Diagnose, als ich klein war, und lebe seit vielen Jahren damit“, gestand die junge Norwegerin im Interview mit dem Magazin „A-Magasinet“. Bei von dieser schweren seelischen Störung Betroffenen schwanke die Stimmung zwischen zwei Extremen: „Ich kann ganz normal sein und auf einmal bin ich im Keller. Es braucht keinen bestimmten Grund, die Depression kommt einfach über mich. Ich bin öfter down als up.“

Stress kann die Symptome verstärken, für Juliane, die als Model und Schauspielerin arbeitet, ist das eine tagtägliche Herausforderung, vor allem da die Krankheit nicht heilbar, sondern nur mit Medikamenten und Therapien in den Griff zu bekommen ist. Marius steht natürlich liebevoll hinter seiner Freundin, aber auch für ihn ist die Situation nicht einfach.

Gleich zwei der wichtigsten Frauen in seinem Leben haben mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Bei seiner Mutter Mette-Marit wurde eine chronische Lungenfibrose festgestellt, eine unheilbare Erkrankung, bei der die Lungen vernarben und das Atmen schwerer fällt. Nun kommt noch die Sorge um ihre Schwiegertochter in spe hinzu. Zum Glück haben beide Patientinnen den Rückhalt ihrer Familie.

Royaler Nachwuchs: Die Thronfolger von morgen

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan