Diesen 4 Sternzeichen gehen sogenannte Experten auf die Nerven

Diesen 4 Sternzeichen gehen sogenannte Experten auf die Nerven © lidiia - Adobe Stock
Andreas Roth
Schlager.de-Astrologe
17.01.2022

In den Medien werden immer wieder sogenannte Experten zu ihrer Meinung und ihren Empfehlungen bezüglich der Pandemie befragt. Doch wenn der eine Experte Hüh sagt, sagt der andere Hott. Was also soll die Bevölkerung denn nun glauben? Dass hier nur mit Wasser gekocht wird und die Expertenmeinungen nicht der Weisheit letzter Schluss sind, haben inzwischen viele Bürger begriffen. Das ewige Hin und Her der Selbstdarstellung, Besserwisserei und der offensichtlichen Unfähigkeit bringt so manchen Menschen auf die Palme. Folgende 4 Sternzeichen sind von den sogenannten Experten nur noch genervt.

Skorpion  (24.10. - 22.11.)

Der misstrauische Skorpion ist nicht leicht zu blenden, weswegen ihn die schönen Worte der Experten nicht wirklich tangieren. Dieses Sternzeichen achtet vielmehr darauf, den Ausführungen dieser Leute den Haken nachzuweisen, den sie seiner Meinung nach enthalten. Für den skeptischen Skorpion sind Experten lediglich Wichtigtuer, die Panik und Angst schüren, was bei der gegenwärtigen Lage nur kontraproduktiv sein kann. Daher schaltet er inzwischen schnell den TV aus, wenn wieder ein solcher Mensch seinen Senf zum Pandemiegeschehen dazugeben möchte.

Video-Horoskop: Sternzeichen Skorpion

Widder (21.03. - 20.04.)

Der hitzköpfige Widder verdreht nur noch genervt die Augen, wenn ihm ein Experte im Fernsehen die Welt erklären möchte. Dieses Sternzeichen hat auch schon bemerkt, dass die Leute ihre Meinung wechseln wie die Unterhosen und selten bei ihrem Ursprungsstatement bleiben. Obendrein behagt es dem impulsiven Widder nicht, dass die Prognosen immer nur im Sinne der Regierung sind und es ihr erlauben, den Hahn der Bürgerrechte zuzudrehen. Komischer Zufall denkt der Widder und wechselt flink den TV-Sender.

Wassermann (21.01. - 19.02.)

Der trotzige Wassermann erstaunt mit seinem plötzlichen Hang zum Briefeschreiben, den er dank der Portoteuerung überraschend und aus Protest für sich entdeckt hat. Dieses Sternzeichen verlässt gerne ausgetretene Pfade und versendet weniger E-Mails, als man ihm zutrauen würde. Stattdessen schreibt er mit einem edlen Füller auf feinstem Papier, um seine Freunde und Geschäftspartner von seiner Wertschätzung zu überzeugen. Doch nun ist das Porto teurer und der individuelle Wassermann hat ein neues Feindbild, das seinem neuen Hobby im Wege steht – die Post.

Jungfrau (24.08. - 23.09.)

Die kritische Jungfrau fragt sich, mit welchem Recht die Post schon wieder das Briefporto erhöht hat. So toll ist der Service, den sie bietet, nicht – lautet die Meinung dieses Sternzeichens. Und wenn die nörgelige Jungfrau bedenkt, wie unfreundlich die Mitarbeiter in zahlreichen Postfilialen sind, dann hat sie so gar keine Lust dieses Unternehmen mit ihrem Geld zu unterstützen. Also wird gescannt und gemailt und der Post einen schönen Tag gewünscht.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan