Dschungelcamp-Ikone „Dr. Bob“: So wurde er zum Star

Dschungelcamp-Ikone „Dr. Bob“: So wurde er zum Star © TVNOW / Stefan Gregorowius
Anika Reichel
Redaktion
18.01.2022

Auch wenn es in diesem Jahr nicht nach Australien geht, sondern nach Südafrika. Eine Person darf beim Dschungelcamp 2022 natürlich nicht fehlen: „Dr. Bob“! Längst ist er zur TV-Ikone in Deutschland geworden. Doch wie kam es zu diesem Erfolg? Denn eigentlich besitzt Bob gar keinen Doktortitel. Wir stellen euch die Kultfigur etwas näher vor.

"Dr. Bob" wurde zur Dschungelcamp-Ikone

Schon beim Lesen des Namens "Dr. Bob" hört man im Kopf die Moderatoren der RTL- Sendung Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die den Namen ganz laut ankündigen. Wenn "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" startet, darf eine Person nicht mehr fehlen: Robert "Bob" McCarron. Uns allen viel besser bekannt als Dschungelcamp-Ikone "Dr. Bob". Doch wirklich viel erfährt man nicht über die Arzt-Figur, die bei uns in Deutschland zum absoluten Kult geworden ist. Vor allem trägt Bob McCarron gar keinen Doktortitel. RTL verändert beim "Dschungelcamp" nicht viel. Nur die Prominenten wechseln jede Staffel und in diesem Jahr erstmals der Ort des Geschehens. Die Moderatoren sind jahrelang dabei, genauso wie "Dr. Bob". Er ist vor allem bei den Kandidaten sehr beliebt und auch das Publikum möchte auf ihn nicht mehr verzichten.

Vom Maskenbildner zum TV-Arzt

Im Camp erwarten die Promis die skurrilsten Prüfungen. Ein Mann steht ihnen bei allen Herausforderungen bei: Robert McCarron alias "Dr. Bob". 1950 wurde er in London geboren, lebt aber seit vielen Jahren in Australien. Als Maskenbildner begann er schon früh für TV-Produktionen zu arbeiten. Neben der Film-Welt bildete er sich aber weiter. So ist Robert auch Waldbiologe und Rettungssanitäter. 2000 war er zum Beispiel bei den Olympischen Spielen der medizinische Leiter der Eröffnungs- und Abschlussfeier. Zwei Jahre später war er bei der britischen Version des Dschungelcamps dabei und wechselte 2004 dann zum deutschen Format. Hier sehen wir ihn seit der ersten Staffel als "Dr. Bob".

"Dr. Bob": Bei Promis wie Zuschauer gleich beliebt

Vor zwei Jahren bekam er sogar eine eigene RTL-Show. Auch wenn Robert McCarron keinen Doktortitel besitzt, so ist er ausgebildeter Rettungssanitäter und kann den Kandidaten somit jederzeit helfen. Rund um die RTL-Sendung gibt es eh ein großes Ärzte-Team, damit kein Risiko bei einem Kandidaten eingegangen wird. Als Show-Figur ist "Dr. Bob" längst zum Kult geworden. Jeder hört auf ihn im RTL-Urwald. Umso schöner, dass der Dschungel-Arzt auch mit nach Südafrika kommt. Sechsmal besuchte er das Land bereits. Kennt sich auch hier mit den Tieren und Gefahren perfekt aus. Wir freuen uns auf eine neue Staffel mit Bob McCarron. Denn seien wir mal ehrlich, was wäre die Sendung ohne "Dr. Bob".

Dschungelcamp: Diese Schlagerstars waren dabei

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan