Roland Kaiser: „Ich war ein schlechter Autoverkäufer“

Roland Kaiser: „Ich war ein schlechter Autoverkäufer“ © Schlager.de
Sina Worm
19.01.2022

Viele kennen Roland Kaiser als smarten Schlagergentleman – seit Jahrzehnten im Geschäft und erfolgreicher denn je. Doch bevor er ins Musikbusiness eingestiegen ist, hat Ronald Keiler, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, ganz anständig einen Beruf erlernt. Kaiser war in seiner Heimatstadt Berlin Automobilkaufmann, aber das mit den Autos und dem Verkaufen – das hat er irgendwie nicht so richtig verstanden.

"Ich war ein ganz schlechter Autoverkäufer", gab Kaiser in der "Radio Bremen"-Show "3nach9" zu. Er habe "zu sehr der Wahrheit gefrönt", wenn Kunden mit ihm gesprochen hätten. "Wenn jemand zu mir kam und sagte, ich hätte gern ein gelbes Auto mit braunen Polstern, dann habe ich gesagt, das sieht nicht gut aus. Das können Sie nicht machen." Oder wenn jemand einen zu schwachen Motor mit Automatik bestellte, sagte er zum Kunden: "Das fährt gar nicht los, das Teil." Die Käufer wollten das verständlicherweise nicht hören.

Roland Kaiser: Heute verkauft er eine andere Ware

Heute, eine Musikkarriere später, ist aus dem lausigen Autoverkäufer von einst ein erfolgreicher Plattenverkäufer geworden. Roland Kaiser hat bisher über 90 Millionen Tonträger verkauft. Eine Rekordmarke! Dass er als Autoverkäufer gescheitert ist – das ist eine der vielen amüsanten Anekdoten aus seinem Leben. Der Schlagerstar feiert im Mai seinen 70. Geburtstag. Bestimmt werden wir noch die eine oder andere spannende Story erfahren ...

DIESE Schlagerstars sind fast gestorben

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan