Barbara Schöneberger: Zu Hause ist sie eine Furie

Gastartikel
Barbara Schöneberger: Zu Hause ist sie eine Furie Barbara Schöneberger © Benno Kraehahn
DAS NEUE BLATT

Ich will alles perfekt machen. Ich will super sexy sein, ich will perfekten Käsekuchen backen, ich möchte arabische Küche beherrschen, ich möchte natürlich, dass alles tipptopp sauber ist“, sagt Barbara Schöneberger von sich selbst.

Aber wehe, wenn ihr Mann Maximilian ihr dabei in die Quere kommt. Dann greift die schlagfertige Moderatorin zu schweren Geschützen. „Ich hab schon mal eine Pfanne geworfen. Es war auch eine schwere, sie hat eine Ecke aus dem Parkett rausgeschlagen“, erzählt Barbara in ihrem Podcast „Mit den Waffeln einer Frau“ und fügt hinzu: „Aber auch das ist ein Zeichen unseres Lebens.“ Ihr Mann kann da nur noch in Deckung gehen. Und sich die Ohren zuhalten. Denn im Hause Schöneberger geht es durchaus mal laut zu. Barbara: „Ich kann auch schreien.“

Dabei wirkt sie im Fernsehen eigentlich friedfertig. Zu Hause ist sie eine Furie, und auch optisch kaum wiederzuerkennen. „Es haben sich schon Mitglieder der Familie erkundigt, ob ich auch eine Hose ohne Löcher hätte und ob ich mir irgendwann noch mal die Haare kämmen möchte“, verrät die Moderatorin. Womit sie ihren Mann aber tatsächlich zur Weißglut bringt: „Ich benutze sein Handtuch. Ab und zu sagt er dann: ,Kann man nicht mal sein eigenes Handtuch haben in diesem Haus?‘ Dann sag ich: ,Ich hab’ nichts Schlimmes damit gemacht.‘ Und dann sagt er: ,Es ist schwarz und braun‘. Dann sag ich: , Ja, es ist Wimperntusche.“ Humor braucht ihr Ehemann auf jeden Fall.

Anna-Carina & Stefan Mross: Lustiges Ehe-Detail

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan