Neue Details enthülltMirco Nontschew: DARUM wurde er erst jetzt beerdigt

Mirco Nontschew: DARUM wurde er erst jetzt beerdigt © Thomas Lohnes/Getty Images
Eduard Ebel
Redakteur

Der Tod von Mirco Nontschew hat Deutschland geschockt. Der beliebte Komiker wurde nur 52 Jahre alt. Wie nun herausgekommen ist, hat die Beerdigung erst vor kurzem stattgefunden. Warum eigentlich so spät? 

Am 3. Dezember vergangenen Jahres wurde Mirco Nontschew tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden nachdem Angehörige den Notruf kontaktierten. Der Tod des beliebten Komikers sorgte für Schockstarre in der deutschen Medienwelt. Viele fragten sich, warum Nonteschew so früh sterben musste?

Mirco Nontschew: Warum musste er sterben?

Eine Obduktion sollte die Umstände klären. „Er ist eines natürlichen Todes verstorben“, betonte Nontschew-Manager Bertram Riedel „BILD“. Und weiter: „Uns ist wichtig, dass damit die Spekulationen in den vergangenen Tagen rund um den Tod von Mirco Nontschew aufhören und die Familie in Ruhe trauern kann.“

Mirco Nontschew: Öffentliche Trauerfeier geplant

Laut RTL wurde Mirco Nonteschew erst kürzlich beerdigt – die Trauerfeier soll im engsten Familienkreis stattgefunden haben. Warum wurde der Comedian erst einige Wochen nach seinem Tod beigesetzt? Grund ist die Obduktion. Ein toxikologisches Gutachten, das prüfen soll, ob eine Vergiftung stattgefunden hat, kann mehrere Wochen dauern. Ohne ein Go von Seiten der Gerichtsmediziner durfte der Leichnam „BILD“ zufolge nicht freigegeben werden. Übrigens: Im Bericht der Boulevardzeitung heißt es, dass im Sommer eine öffentliche Abschiedsfeier geplant werde. Ein Trost für die Fans, die ihrem Liebsten Komiker die letzte Ehre erweisen können.

Die dramatischsten Todesfälle der Schlagerwelt

Schlager

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News