DramatischPrinz Harry: Dieser Streit kostete ihn fast sein Liebes-Glück

Prinz Harry: Dieser Streit kostete ihn fast sein Liebes-Glück © Dutch Press Photo/Cover Images
Leonie Immig
Volontärin

Am vergangenen Donnerstag offenbarte Prinz Harry bei seinem ersten öffentlichen Auftritt in diesem Jahr, dass er vor einiger Zeit einen Burnout erlitt. Eine schwere Zeit, sowohl für ihn, als auch für seine Ehefrau Meghan. Im Interview machte der britische Prinz aber noch ein weiteres überraschendes Geständnis: Die Streitereien mit Meghan hätten ihn beinahe seine Beziehung gekostet!

Prinz Harry: „Ich habe mich immer unter Druck gesetzt“

Prinz Harry sprach am Donnerstag (3. Februar) bei einem virtuellen Event des Coaching-Unternehmens „BetterUp“ offen über seine Erfahrungen mit Burnout. Sein mentaler Zustand belastete ihn damals sehr, denn es habe sich so angefühlt, als sei „jeder Kraftstoff oder Dampf im Kessel“ weg gewesen. Durch seine offenen Worte wolle er alle Zuschauer und Zuschauerinnen dazu ermutigen, sich mehr Zeit für sich selbst zu nehmen. Wie schwer das ist, weiß er natürlich selbst. Es sei aber dennoch wichtig, sich „auf das eigene Wohlbefinden zu konzentrieren“, denn „die Selbstfürsorge ist das Erste, was wegfällt.“ Aber auch seine Ehefrau Meghan habe sich große Sorgen um ihren Harry gemacht. Gerade die „harten Tage“ belasteten sie sehr. „Manche Tage waren gut, manche Tage wieder sehr hart. Ich habe mich immer unter Druck gesetzt. ‚Hättest du es so gemacht, wie es normalerweise für dich funktioniert, dann würde es dir jetzt nicht so schlecht gehen'“, so Harry im Interview. 

Seine Beziehung ging beinahe in die Brüche

Bereits im letzten Jahr offenbarte Harry in einer Doku-Serie, dass er jahrelang unter einer Angststörung litt. Seine mentalen Tiefpunkte spielten bereits zu Beginn der Beziehung mit Meghan eine große Rolle und waren oft ein Auslöser für Streitigkeiten. Ein Streit war jedoch so schlimm, dass Meghan keine andere Wahl hatte, als Harry darum zu bitten, erneut eine Therapie zu machen. „Da wusste ich: Wenn ich nicht zur Therapie gehe, verliere ich die Frau, mit der ich den Rest meines Lebens verbringen will“, offenbarte Harry in der AppleTV-Doku-Serie „The Me You Can’t See“. Im Jahr 2016 gründeten Harry, sein älterer Bruder Prinz William und dessen Ehefrau Catherine die Initiative „Heads Together“. Zusammen wollen sie Menschen dazu ermutigen, offen über ihre Probleme zu sprechen und sich Hilfe zu suchen. „Seine Geschichte zu erzählen, um ein Leben zu retten oder anderen zu helfen, ist absolut unverzichtbar“, so Harry. Wie Recht er hat …

Prinz Harry: Wie krank ist er wirklich?

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News