UnglaublichMary von Dänemark: Ihr gefährliches Rachespiel zerstörte fast die Familie

Gastartikel
Mary von Dänemark: Ihr gefährliches Rachespiel zerstörte fast die Familie © Dutch Press Photo/Cover Images
DAS NEUE BLATT

Mary von Dänemark – Sie wurde betrogen und belogen – und wollte das nicht auf sich sitzen lassen. Doch dadurch entfesselte die stolze Prinzessin einen bis aufs Blut geführten Rosenkrieg …

Es passierte weit nach Mitternacht. Tatort war die Karriere-Bar im Vergnügungsviertel von Kopenhagen. Prinz Frederik flirtete mit einer dunkelhaarigen Schönheit. Nach einer Flasche Champagner kam man sich näher. Tiefe Blicke und heiße Küsse … Ein Unbekannter schoss heimlich Fotos. Im Morgengrauen verließ der royale Frauenheld die attraktive Unbekannte. Im Schloss Amalienborg brannten keine Lichter mehr. Frederik huschte unerkannt ins Palais. Doch der nächtliche Seitensprung hatte ein böses Nachspiel.

Am 21. Mai 2008 schockierte das Skandalblatt „SE og HØR“ Königin Margrethe mit dem Titel „Frederik macht brünette Schönheit an. Sex lag in der Luft! Was sagt Mary dazu?“. Dazu ein paar Schnappschüsse als Beweise. Im Schloss schrillten die Alarmglocken. Immer wieder wurden Hofberichterstattern solche explosiven Enthüllungen aus dem Doppelleben des Thronfolgers zugespielt. „Wann immer der Prinz auf seine nächtlichen Streifzüge ging, wurde er beschattet. Es musste ein Verräter aus dem Schloss sein“, vermutete der Chef der königlichen Leibwache, Frank Martinsen. Nach einem Geheimtreffen mit seiner Mutter ermittelte Prinz Frederik auf eigene Faust. Er hatte einen bösen Verdacht: Die Spur führte zu seiner eigenen Frau, Prinzessin Mary.

„Für sie war diese Ehe mit dem treulosen Frederik die Hölle. Sie musste viele schlaflose Nächte alleine im Palast verbringen“, enthüllte Biografin Trine Villemann. In ihrer Verzweiflung weihte Mary einen Mann ein, der aus nächster Nähe das Drama miterlebte: ihren Leibwächter Martin. „Ich vertraue ihm blind. Er ist mein Schutzengel“, gestand sie ihrer besten Freundin Amber Petty. Nach fast jedem Ehekrach fuhren die Prinzessin und der Leibwächter mit ihren Fahrrädern zum Meer. Auf langen Spaziergängen an einsamen Stränden klagte Mary ihr Leid. Der 1,90 Meter große Hüne wurde zum Seelentröster – und Mann für alle Fälle. Er versprach Hilfe. Und wie durch Zufall tauchten in den Chefredaktionen der dänischen Illustrierten immer neue Abschüsse aus dem Doppelleben des Kronprinzen auf …

Frederik rächte sich fürchterlich. Er ließ das Leben seiner Frau ausspionieren. Immer pikantere Enthüllungen wurden Klatschreportern zugespielt. Erstes Opfer war Marys Brautjungfer Amber Petty. Privatdetektive deckten auf, dass ihr Freund Mitglied der berüchtigten Gangsterbande Bandidos war. Amber erhielt Palastverbot. Mary verlor ihre beste Freundin. Doch das war längst nicht alles: Unbekannte fotografierten die Prinzessin auf der Party einer Jetset-Queen, die in einen Kokainskandal verwickelt war. Eine Privatsache nach der anderen gelangte an die Öffentlichkeit. Das Leben wurde für Mary zur Hölle. „400 Paar Luxusschuhe und 100 sündhaft teure Modellkleider im Kleiderschrank von Mary“ oder: „Die Prinzessin ist eine Luxuszicke!“ – eine Schlagzeile war fieser als die nächste. Die Hetzkampagne trieb sie zur Verzweiflung.

Mary befürchtete, dass sich in ihr Palastleben ein Spitzel eingeschlichen hatte, der sie gnadenlos verriet. Ihr Leibwächter fand die Verdächtige. Es war eine Hofdame namens Caroline Hering. Deren Ehemann war der beste Freund von Prinz Frederik. Die Prinzessin warf die Spionin aus ihrem Palais. Ein Punktsieg gegen Frederik, doch das Spiel war längst nicht gewonnen. Im Gegenteil! Frank Martinsen, der Chef der königlichen Leibwache, enthüllte letztendlich die enge Verbindung zwischen Mary und ihrem Beschützer Martin. „Der Leibwächter wurde zum Komplizen der Prinzessin. Ein gefährliches Verhältnis. Er missbrauchte seinen Job und das Vertrauen des Kronprinzen“, enthüllte die Hofreporterin Jenna Good. Mary war schachmatt. „Die Prinzessin hatte schreckliche Angst vor Gerüchten um eine Affäre mit dem Leibwächter. Sie ließ ihren letzten Vertrauten im Palast fallen.“ Ehemann Frederik besiegelte das Schicksal des Bodyguards endgültig: Er feuerte ihn und drei seiner Kollegen von Marys Leibwache. Martin, ihr Beschützer und enger Vertrauter, verschwand spurlos.

Royaler Nachwuchs: Die Thronfolger von morgen

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan