Wie schrecklich!Märtha Louise: Todesangst um ihren Schamanen

Gastartikel
Märtha Louise: Todesangst um ihren Schamanen Märtha Louise © Cathrine Wessel/ The Royal Court
Laura Busch | Closer

Es geht ihm so schlecht, dass Märtha mit dem Schlimmsten rechnen muss. Von Anfang an kämpfte die Prinzessin um ihre Beziehung zu Durek, die Liebe überwand viele Hindernisse. Doch nun könnte eine tückische Krankheit ihr Glück für immer zerstören …

Drei- bis fünfmal pro Woche muss der Schamane sich im Dialysezentrum DaVita in Santa Monica behandeln lassen. Durek hat ernsthafte Gesundheitsprobleme, leidet unter einer unheilbaren Nierenkrankheit. „Ihm geht es schlechter als bisher gedacht“, heißt es aus seinem engsten Umfeld. Es ist nicht das erste Mal, dass die Nieren des selbst ernannten Geistheilers versagen. 2012 sprang er schon einmal dem Tod nur knapp von der Schippe, bekam damals in letzter Minute die rettende Spenderniere von seiner Schwester Angelina transplantiert.

Doch auch die droht nun zu versagen, und Märtha Louises große Liebe braucht dringend ein neues Organ. Norwegischen Medienberichten zufolge möchte sie Durek unbedingt helfen, würde ihm sogar eine ihrer Nieren spenden. Aber ob sie dafür überhaupt infrage kommt? Unklar! Nicht jedes Spenderorgan ist brauchbar. Und so bleibt der norwegischen Prinzessin nur eins: hoffen und beten, dass am Ende doch noch alles gut ausgeht und ihr so hart erkämpftes Glück nicht zerstört wird.

Royaler Nachwuchs: Die Thronfolger von morgen

Schlager
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News