Ohje!Giovanni Zarrella: Wird ihm alles zu viel?

Gastartikel
Giovanni Zarrella: Wird ihm alles zu viel? Giovanni Zarrella © Boris Breuer
Closer

Rückenschmerzen und bittere Tränen: Der Stress setzt dem erfolgreichen Moderator offenbar immer mehr zu. Beruflich könnte es nicht besser laufen für den Sänger und Moderator. Seine TV-Show fährt Traumquoten ein, die Fans lieben den sympathischen Italiener. Doch der rasante Aufstieg auf der Erfolgsleiter scheint zulasten seiner Gesundheit zu gehen …

Eine dreistündige Show zur Primetime am Samstagabend zu moderieren, ist der Traum vieler Stars. Für Giovanni (43) wurde er Wirklichkeit: Bereits zum dritten Mal strahlte das ZDF seine „Giovanni Zarrella Show“ aus. Die Sendung kommt super an beim Publikum – eigentlich müsste Giovanni auf einer rosaroten Wolke der Glückseligkeit schweben. Doch der Job ist anstrengend, verlangt vollen Einsatz und viel Zeit. Und offenbar fordert der Stress seinen Tribut: Ausgerechnet kurz vor dem wichtigen Abend verweigerte jetzt Giovannis Körper seinen Dienst – er verletzte sich, der Rücken machte Probleme. „Trotzdem habe ich natürlich weiter mit meiner Band geprobt für die große Show“, versicherte er seinen Fans. „Hunderte Stunden Vorbereitung, Herz und Leidenschaft werden in diesen drei Stunden Live-Entertainment stecken.“

Trotz dieser Beteuerung machen sich nun viele seiner Anhänger Sorgen, dass der Entertainer sich zu viel zumuten, sogar auf einen Burn-out zusteuern könnte. Schließlich wird die Wirbelsäule nicht umsonst „die Seele des Körpers“ genannt. Rückenschmerzen bedeuten häufig, dass der Leidgeplagte „zu viel Last“ trägt. Auch Giovannis Gefühlsausbruch kurz vor der Sendung könnte in diese Richtung deuten: Auf Instagram zeigte er sich hochemotional, kämpfte mit den Tränen. „Es sind Tränen der Freude und Dankbarkeit“, schrieb er. „Ich möchte diesen Moment mit euch teilen.“

Großes Schlager.de-Jahresvoting 2021

Da liegen offenbar die Nerven blank … Kein Wunder, denn als bekennender Perfektionist macht Giovanni sich selbst Dauerdruck. „Ich frage mich oft, ob ich noch etwas verbessern kann“, gestand er kürzlich. Dabei wäre das eigentlich gar nicht nötig: Mit der letzten Show konnte er sogar mehr Zuschauer locken als sein Konkurrent Florian Silbereisen, der zeitgleich bei „DSDS“ zu sehen war und mit der Quote ziemlich baden ging. Höchste Zeit, dass Giovanni lernt, den eigenen Erfolg entspannt zu genießen. Seine Frau und seine Fans würden es ihm gewiss danken – und sein Rücken auch …

MULTITALENTE des Schlagers

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan