Sehnsucht nach ihrer MamaJacques & Gabriella: Schrei nach Liebe! Dürfen die Zwillinge ihre Mama nie wiedersehen?

Gastartikel
Jacques & Gabriella: Schrei nach Liebe! Dürfen die Zwillinge ihre Mama nie wiedersehen? Fürstin Charlène © Cover Images
SCHÖNE WOCHE

Ganz fest klammert sich die kleine Gabriella an ihren Bruder Jacques (beide 7). Es ist das traurige Bild zweier Kinder, die eigentlich Lachen und Toben sollten. Doch ihre Kinderseelen sind tief verunsichert. Es ist ein stummer Schrei nach Liebe, verbunden mit der bangen Frage: Dürfen wir unsere Mami nie wiedersehen?

Als ihre Mutter Charlène (43) im November endlich nach acht Monaten aus Südafrika zurückkehrte, war die Wiedersehensfreude nur von kurzer Dauer. Denn schon nach sieben Tagen war sie wieder fort. Zur Behandlung in einer Klinik in der Schweiz. „Sie war überfordert mit den offiziellen Pflichten, dem Leben generell und selbst dem Familienleben“, erklärte Ehemann Fürst Albert (63). Die Rückkehr? Ungewiss. „Es kann noch einige Monate dauern, bis ihre Gesundheit wieder vollständig hergestellt ist“, heißt es in einer Palast-Mitteilung.

Und die Zwillinge können noch gar nicht verstehen, was mit der Fürstin geschieht. Sie wissen nur eins: Ihnen fehlt die Wärme und Zuneigung, die nur Mama ihnen geben kann. Sollte Charlène nach der Therapie nicht nach Monaco zurückkehren wollen, ist Ärger vorprogrammiert. Fürst Albert wird mit allen Mitteln um die Kinder kämpfen. Man kann nur hoffen, dass man sich zum Wohle der kleinen Mäuse einigen wird. Denn mit Papa UND Mama würde das Lachen endlich wieder im Palast einkehren.

Fürst Albert & Charlène: Er schenkt ihr die Freiheit

Schlager
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Schöne Woche‘. Jetzt am Kiosk!
© Schöne Woche, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News