Unfassbar!Gottfried Würcher: Herzinfarkt – Er verzichtete auf Notarzt und fuhr selbst!

Gottfried Würcher: Herzinfarkt – Er verzichtete auf Notarzt und fuhr selbst! © Heiko Bremicker / Schlager.de
Leonie Immig
Volontärin

Im Juli vergangenen Jahres erlitt der Frontmann der Nockis, Gottfried Würcher, einen Herzinfarkt. Im Interview mit „StadlPost“ sprach er nun erstmals offen darüber und brachte ein schockierendes Detail ans Licht: Er entschied sich gegen einen Notarzt und setzte sich stattdessen selbst hinter das Steuer seines Wagens! 

Gottfried Würcher: Er riskierte sein Leben

Ursprünglich sollte Würcher gemeinsam mit seiner Schlagergruppe „Nockis“ beim „Wenn die Musi spielt“ Sommer Open-Air im Juli vergangenen Jahres auftreten. Doch nach der Pressekonferenz am Vortag verspürte der Sänger plötzlich ein Stechen in der Brust. Dass es sich dabei um einen Herzinfarkt handelte, ahnte er zu dem Zeitpunkt noch nicht. Er hatte gehofft, dass der Schmerz nach kurzer Zeit von selbst wieder verschwindet. Als dann jedoch auch seine linke Hand anfing zu schmerzen, wusste er, dass etwas nicht stimmt. Doch einen Notarzt rief er nicht, wie er kürzlich im Interview mit der „StadlPost“ verriet. Stattdessen beschloss er, selbst zu seinem Arzt zu fahren, der 20 km entfernt ansässig war!

Traf er eine Fehlentscheidung?

Eine Fehlentscheidung, denn seine Eigeninitiative hat ihn viel Zeit gekostet: „Als ich zum Auto kam, war da noch ein Typ, der wollte noch ein Foto machen, habe ich natürlich gemacht. Und dann bin ich zu meinem Arzt los, kam nach drei, vier Kilometern in einen Stau und dachte: Ok, wenn es länger dauert, dreh ich um. Aber er löste sich auf. Als ich dann bei meinem Arzt ankam, orderte er sofort den Hubschrauber. Vom Eintreten des Schmerzes bis zum OP-Tisch hatte ich nur 1,5 Stunden verloren, bis ich den Stent drinnen hatte.“ Eine lebensgefährliche Aktion, die Gott sei dank glimpflich für den Sänger ausging. Bei einem Herzinfarkt zählt normalerweise jede Sekunde.

Herzinfarkt erkennen und handeln

Der Auslöser für einen Herzinfarkt ist folgender: Im Herzen hat sich eine Arterie so stark verengt, dass durch sie kein Blut mehr gelangt. Der Herzmuskel wird nicht mehr ausreichend oder sogar gar nicht mehr mit Sauerstoff versorgt und droht abzusterben. Bei einem Herzinfarkt besteht deshalb sofortiger Handlungsbedarf. Aber woran erkennt man eigentlich einen Infarkt? 

Das sind die typischen Alarmsignale, auf die sie unbedingt hören sollten:

  • starkes Druckgefühl im linken Brustbereich (Schmerz kann in den linken Oberarm ausstrahlen)
  • Übelkeit
  • Atemnot
  • Angstgefühl
  • Schwindel
Auch wenn sie zunächst keinen Herzinfarkt vermuten, sollten sie bei solchen Symptomen immer den Notruf wählen und das so schnell wie möglich. Denn etwa 30 Prozent der Herzinfarkt-Patienten sterben, bevor sie das Krankenhaus erreichen. Bis der Notarzt eintrifft, sollten sie jegliche Form der Anstrengung vermeiden und den Oberkörper hoch lagern, um das Herz zu entlasten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News