Wer hätte das gedacht?Prinz Harry: Jetzt will er auch Camilla vernichten

Gastartikel
Prinz Harry: Jetzt will er auch Camilla vernichten © Dutch Press Photo/Cover Images
DAS NEUE BLATT

Er ist wie ein Orkan. Wälzt mit ganzer Kraft alles um, ist unberechenbar und hinterlässt überall Chaos und Zerstörung. Seit seinem Bruch mit der Königsfamilie ist Prinz Harry (37) nicht wiederzuerkennen. Prinz Charming war gestern – Dirty Harry ist heute.

Es scheint fast so, als hätte er eine Liste, auf der er einen nach dem anderen abhakt, mit dem er endgültig fertig ist. Sein neuestes Opfer: Herzogin Camilla (74). Wie man hört, sind die beiden schon seit Jahren zerstritten. Genau genommen wurden sie eigentlich nie wirklich warm miteinander. Warum das so ist, das will Harry offenbar in seinen Buch (Erscheinungstermin: Dezember 2022) der ganzen Welt erzählen. Ein Freund des Prinzen meinte jetzt zum britischen Blatt „Mirror“: „Obwohl die Spannungen zwischen den beiden im Laufe der Jahre nachgelassen haben, stellten sie eigentlich nur nach außen hin eine Einheit dar.“ Und weiter: „Harrys Buch wird die Monarchie bis ins Mark erschüttern …“ Jetzt will Harry also auch Camilla vernichten!

Woher sein Frust kommt? Wir alle wissen, dass die Wurzeln tief liegen: Noch immer gilt Camilla für viele als böse Nebenbuhlerin, die schuld ist am Scheitern der Ehe zwischen Charles und Diana († 36). Die Harrys Mutter ins Unglück stürzte. Diana hasste Camilla – hat sich dieser Hass weitervererbt? Harry betonte zwar nach außen: „Ich liebe Camilla, sie macht meinen Vater glücklich.“ Aber wie sieht es wirklich in seinem Inneren aus? Konnte er ihr tatsächlich vergeben? Die Bilder seiner weinenden Mutter im Kopf beiseiteschieben? Offensichtlich nicht.

Und auch wenn der Prinz und Camilla bis dato einen zumindest angemessenen Umgang miteinander pflegten, soll auch das jetzt vorbei sein. Da soll Meghan (40) ganze Arbeit geleistet haben. „Sie hat Harry aufgehetzt“, so ein Palastinsider. „Immer wieder goss sie weiter Öl ins Feuer, wenn sie auf Camilla zu sprechen kamen.“ Sicherlich hat es Meghan auch nicht gepasst, dass Camilla jetzt ihre Schirmherrschaft für das National Theatre übernommen hat. Dann ist ihr zu Ohren gekommen, welchen Spitznamen die Herzogin ihr angeblich verpasst hat: „Minx“. Das heißt so viel wie Biest und wird für Menschen benutzt, die andere gern manipulieren.

„Ich glaube, dass Meghan sie nie gemocht hat. Ich bin sicher, dass die Gefühle erwidert wurden. Camilla war von Anfang an misstrauisch“, so der Royal-Experte Tom Bower. Auch gratulierten Harry und Meghan nicht öffentlich, als die Queen (95) verlauten ließ, dass Charles’ Ehefrau später Königin werden würde. „Eine Beleidigung! Vielleicht ist das ohrenbetäubende Schweigen der Sussexes Meghans Art, den Krieg zu erklären“, so Bower. Oh Harry, was ist nur aus dem netten Rotschopf von damals geworden?

Prinz Harry: Wie kann er das seiner Großmutter nur antun?

Schlager
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News