GerichtsprozessJuan Carlos: Anklage wegen Belästigung

Juan Carlos: Anklage wegen Belästigung © Casa de S.M. el Rey / DVirgili
Marie G.
Redaktion

Der ehemalige König von Spanien, Juan Carlos, hat vor Gericht auf Immunität gehofft. Doch der London High Court hat seine Forderung abgewiesen und beschlossen, dass der Prozess gegen den 84-Jährigen stattfinden wird. 

Juan Carlos wird der Belästigung beschuldigt

Noch vor ein paar Wochen hatte Prinz Andrew einen Gerichtsprozess am Hals. Nachdem das Verfahren eingestellt wurde, muss sich jetzt laut „BILD“ wieder ein Royal vor Gericht verantworten. Dieses Mal soll es der ehemalige spanische König Juan Carlos sein. Der 84-Jährige wird von der deutschen Unternehmerin Corinna zu Sayn-Wittgenstein-Sayn beschuldigt, sie belästigt zu haben. Die Unternehmerin und Juan Carlos sollen 2004 ein Verhältnis gehabt haben. Nach der Trennung im Jahre 2009 soll der ehemalige König sie beschatten haben lassen. Jetzt verklagt zu Sayn-Wittgenstein-Sayn den Royal auf Schadensersatz.

Antrag von Juan Carlos wurde abgelehnt

Eigentlich hatte Juan Carlos auf Immunität gehofft. Doch der London High Court hat die Forderung abgewiesen. Immerhin sei Juan Carlos kein Staatschef mehr und hätte somit auch kein Anrecht auf Immunität. Gegenüber „BILD“ meint ein Sprecher der Klägerin: „Juan Carlos wird sich nun vor einem englischen Gericht für seine Handlungen als Privatperson verantworten müssen. Dies ist der erste Schritt auf dem Weg zur Gerechtigkeit; die entsetzlichen Fakten dieses Falles werden endlich vor Gericht gebracht.“ Zudem würde das Urteil aufzeigen, dass sich der ehemalige König nicht hinter seinen Status „verstecken“ könne.

Royaler Nachwuchs: Die Thronfolger von morgen

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News