Mordfall erschütterte ModeratorZDF-Star Rudi Cerne hat tragische Wahrheit enthüllt

ZDF-Star Rudi Cerne hat tragische Wahrheit enthüllt Rudi Cerne bei Aktenzeichen XY ... ungelöst © ZDF / Nadine Rupp
Eduard Ebel
Redakteur

Seit mehr als 20 Jahren moderiert Andrea Kiewel den ZDF-Fernsehgarten. Allerdings kam es in der Geschichte der Show vor, dass die Blondine ausfallen musste. So geschehen im Jahr 2001. Damals ersetzte sie der heutige „Aktenzeichen XY … ungelöst“-Star Rudi Cerne, der im Rahmen der Show mit einem tragischen Mordfall konfrontiert wurde. 

Vor mehr als 21 Jahren musste Rudi Cerne für die ausgefallene Andrea Kiewel den ZDF-Fernsehgarten moderieren. Der ehemalige Eiskunstläufer freute sich sicherlich auf eine unterhaltsame Show – so wie man es von der Kultsendung am Sonntagmorgen gewohnt ist. Allerdings wurde Cerne dort mit einer schrecklichen Nachricht konfrontiert.

Rudi Cerne: Besuch machte ihn sprachlos

In der Talkshow von Johannes B. Kerner hat der heutige „Aktenzeichen XY … ungelöst“-Moderator über diese Show im Jahr 2001 gesprochen. „Im Rahmen des Fernsehgartens des ZDF war eine Johanniter-Unfallhilfe-Hundestaffel dabei. Die haben sich dort präsentiert“, erzählte Cerne, der diesen tierischen Besuch damals nutzte, um mit der Hundeführerin ins Gespräch zu kommen. In dem Interview fragte Rudi Cerne die Frau, wann einer der Schäferhunde zuletzt in Einsatz gewesen war. Ihre überraschende Antwort: „Als die kleine Julia bei Gießen gefunden wurde.“ Ein Schock für Rudi Cerne, wie er Johannes B. Kerner erzählte: „Da bist du für einen Moment sprachlos. Das passt überhaupt hier nicht hin.“

Mordfall Julia veränderte für Rudi Cerne alles

Der Mordfall Julia sorgte im Jahr 2001 für Schlagzeilen. Das damals achtjährige Mädchen aus Hessen verschwand damals spurlos und wurde wenige Tage später verbrannt in einem Waldstück aufgefunden. Wie die Polizei herausfand, war ein Nachbar für die Tötung des Mädchens verantwortlich. Der verurteilte Täter starb im März 2022. Für Rudi Cerne war der Mordfall an der kleinen Julia einer der Gründe, warum er sich wenig später für die Moderation bei „Aktenzeichen XY … ungelöst“ entschieden hat. Für den Vater einer Tochter sei die Vorstellung, dass das geliebte Kind verschwindet, „ein absoluter Horror“ gewesen, wie in der Talkshow erzählte. Seit etwa 20 Jahren hilft er der Polizei als Moderator, genau diese schrecklichen Fälle mithilfe der TV-Zuschauer zu lösen. KENNST DU SCHON DIE SCHLAGER.DE-APP? NEIN?! HIER DOWNLOADEN!

Andrea Kiewel: Ihr Sohn löst jetzt Mordfälle

Schlager

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News