Er hat düstere VorahnungenTony Marshall: Er sieht seinen Tod voraus

Tony Marshall: Er sieht seinen Tod voraus © Ingolf Keller
Schlager.de

Es sind Worte, die wie düstere Vorahnungen klingen. Tony Marshall seufzt sie mehr, als dass er sie singt: „Keiner ahnt, wie’s mir geht, denk ich an morgen, weiß ich, dass ich vielleicht nicht mehr lang mit euch lachen kann.” Am 1. April veröffentlichte die Schlager-Legende seinen neuesten Song „Fathers & Sons”. Ein Lied, das nach Trauer klingt, vor allem nach Abschied vom Leben. Tragisch: Nur eine Woche später wird nun bekannt, dass sich der Baden-Badener zum zweiten Mal mit Corona angesteckt hat. Bereits die erste Erkrankung im Oktober 2021 hat ihn fast das Leben gekostet…

Tony Marshall: Schlaganfall und Nierenversagen

Was für ein Drama. „Ich sitz hier, hier mit Euch – weiß es geht nicht mehr so lang”, heißt es weiter in „Father & Sons”, einer deutschen Neuauflage des gleichnamigen Cat Stevens-Klassikers. Man muss sich dabei in Tony Marshall hineinversetzen. Die Lyrics hat zwar sein Sohn Marc geschrieben – aber sie drücken die tiefsten Gefühle seines Vaters aus. Der erlitt 2019 einen Schlaganfall, Nierenversagen kam hinzu – das brachte ihn ins Koma. Der „Fröhlichmacher der Nation” ließ sich nicht unterkriegen, machte weiter. Stand bald wieder auf der Bühne. Und zeigte seine um 35 Kilogramm leichtere Silhouette mit sichtbarem Stolz dem Publikum.

Der Tod ist ein guter Bekannter

Man gönnte ihm einen goldenen Herbst seiner Karriere – und seines Lebens. Doch eine Corona-Infizierung im Oktober 2021 wurde zu einer fürchterlichen Bedrohung. Nur wenige Tage vergingen zwischen Erkrankung und Intensivstation mit künstlicher Beatmung. In einem „Bunte“-Interview sprach er über die schlimmen Tage und Nächte: „Ich bin hart im Nehmen, aber es hatte mich böse erwischt.” Und weiter: „Mein Körper war eigentlich kaum in der Lage, diese Krankheit zu überstehen, aber ich hatte mal wieder Glück.“ Seine Fans konnten aufatmen. Damals kommentierte der Schlager-Star über den Tod: „Der ist ja schon ein guter Bekannter, so oft, wie er bei mir angeklopft hat. Aber auch diesmal habe ich ihn wieder weggeschickt.”

Seine Konzerte sind verschoben

Und jetzt? Ersten Meldungen zufolge hat die zweite Corona-Erkrankung keine Beschwerden ausgelöst. Sein Sohn Marc schreibt auf Instagram: „Zum Glück zeigt der legendäre Altmeister der Unterhaltung keine Krankheitssymptome, ist wohlauf und ab sofort in Quarantäne.” Das gibt zwar Anlass zu Hoffnung… doch die dunklen Vorahnungen vertreibt es nicht.

DIESE Schlagerstars sind fast gestorben

Schlager

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News