Der Grosse Deutsche Schlagerchor - Das Album
"Kapitel 1" - beliebte deutsche Schlager neu interpretiert
JETZT KAUFEN

Interessant!Eurovision Song Contest 2022: Die wichtigsten Infos zum Songwettbewerb

Eurovision Song Contest 2022: Die wichtigsten Infos zum Songwettbewerb © NDR/André Kowalski
Marie Gericke
Redaktion

Bald findet wieder der wohl beliebteste Songwettbewerb statt. Doch wann und wo wird das Mega-Event stattfinden? Wer tritt eigentlich an und wie stehen die Chancen für Deutschland? Alle wichtigen Fragen und Antworten rund um den Eurovision Song Contest für euch hier zusammengefasst. 

Wo findet der Eurovision Song Contest 2022 statt?

Der Eurovision Song Contest findet 2022 in Turin statt. Genauer gesagt soll das Event in der Pala alpitour stattfinden. Dabei handelt es sich um die größte Mehrzweckhalle Italiens. Es ist das dritte Mal, dass Italien den ESC ausrichten darf. Möglich ist das, da die Band Maneskin mit ihrem Song „Zitti e bunoi“ 2021 in den Niederlanden den Sieg einholen konnte.

Wann ist der Eurovision Song Contest 2022?

Der diesjährige ESC startet am Dienstag, den 10. Mai mit dem ersten Halbfinale. Am 12. Mai folgt dann das zweite Halbfinale. Spannend wird es am Samstag, den 14. Mai. Da findet ab 21 Uhr das große Finale statt. Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien können sich zunächst zurücklehnen. Diese Länder stehen bereits im Finale und können gespannt sein, mit wem sie um den Sieg kämpfen werden.

Wer vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest 2022?

Beim Vorentscheid konnte Malik Harris die Jury überzeugen und wird mit dem Song „Rockstars“ Deutschland beim ESC vertreten. Seine Musik ist sehr vielschichtig und ist eher der Rap- und Popmusik zuzuordnen. Beim Vorentscheid konnte der Sänger stolze 12 Punkte einholen und gibt Deutschland somit große Hoffnung auf einen Sieg beim diesjährigen ESC.

Wer tritt 2022 beim ESC an?

Albanien – Ronela Hajati mit „Sekret“

Armenien – Rosa Linn mit „Snap“

Aserbaidschan – Nadir Rustamil mit „Fade to black“

Australien – Sheldon Riley mit „Not the same“

Belgien – Jérémie Makiese mit „Miss you“

Bulgarien – Intelligent Music Project mit „Intention“

Dänemark – Reddi mit „The Show“

Deutschland – Malik Harris mit „Rockstars“

Estland – Stefan mit „Hope“

Finnland – The Rasmus mit „Jezebel“

Frankreich – Alvin & Ahez mit „Fulenn“

Georgien – Circus Mircus mit „Lock me in“

Griechenland – Amanda Georgia di Tenfjord mit „Die Together“

Großbritannien – Sam Ryder mit „Space man“

Irland – Brooke mit „That’s rich“

Island – Systur mit „Með hækkandi sól“

Israel – Michael Ben David mit „I.M“

Italien – Mahmood & Blanco mit „Brividi“

Kroatien – Mia Dimsic mit „Guilty Pleasure“

Lettland – Citi Zeni mit „Eat your Salad“

Litauen – Monika Liu mit „Sentimentai“

Malta – Emma Muscat mit „I am what i am“

Moldau – Zdob și Zdub & Fraţii Advahov mit „Trenuleţul“

Montenegro – Vladana mit „Breathe“

Niederlande – S10 mit „De Diepte“

Nordmazedonien – Andrea mit „Circles“

Norwegen – Subwoolfer mit „Give that wolf a banana“

Österreich – Lum!x & Pia Maria mit „Halo“

Polen – Ochman mit „River“

Portugal – Maro mit „Saudade, saudade“

Rumänien – WRS mit „Llámame“

San Marino – Achille Lauro mit „Stripper“

Schweden – Cornelia Jakobs mit „Hold me closer“

Schweiz – Marius Bear mit „Boys do cry“

Serbien – Konstrakta mit „In corpore sano“

Slowenien – LPS mit „Disko“

Spanien – Chanel mit „SloMo“

Tschechische Republik – We are Domi mit „Lights off“

Ukraine – Kalush Orchestra mit „Stefania“

Zypern – Andromache mit „Ela“

ESC: So hat Deutschland in den letzten Jahren abgeschnitten

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News