UnglaublichMichelle: Königin der Heulsusen

Gastartikel
Michelle: Königin der Heulsusen © RTL / Stefan Gregorowius
NEUE POST

Zugegeben, eine Sekunde hatten wir Mitleid, als Michelle (50) mit Tränen in den Augen ihr „Let’s Dance“-Aus verkündete (freitags, 20.15 Uhr, RTL). „Der Rücken ist schuld“, weinte die Sängerin. „Am Ende ist es so schlimm gewesen, dass ich mich leider nicht mehr bewegen konnte. Es war so schmerzhaft, dass es nicht mehr weiterging!“

Aber nach dem Mitleid kommt die Erkenntnis: Auch hier ist, wie so oft, jemand anderes schuld an ihrem Unglück! Beim Tanzen war es der Rücken.Nicht mangelndes Können oder zu wenig Training. Nicht die Tatsache, dass sie sich zu Beginn selbst zur Favoritin erkor – doch die Jury mit den Punkten eher knausrig war.

Ja, bei Michelle ist sie selbst, ihre Leistung, ihr Charakter nie schuld am Scheitern. Nicht bei ihren zwei gescheiterten Ehen oder neun gescheiterten Beziehungen. Das waren immer die Männer. „Sie haben mich nur geliebt, weil ich ihnen das Geld in den Hals gesteckt habe“, behauptete Michelle einmal.Und bei ihrer Finanzpleite vor 13 Jahren? Ein bisschen sie selber, weil sie sich in dubiosen Immobiliendeals verzettelte. Aber ihre Berater hätten ja auch nicht aufgepasst. So ist es am Ende von „Let’s Dance“ wie immer in Michelles Leben: Die Königin der Heulsusen ist in ihrem Element und badet in Tränen und Selbstmitleid.

Michelle - Styling-Queen mit großer Stimme

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan