Wer hätte das gedacht?Meghan Markle: Ein Baby von ihrem Liebhaber

Gastartikel
Meghan Markle: Ein Baby von ihrem Liebhaber © Dutch Press Photo/Cover Images
NEUE POST

Unauffällig versuchte sie das Santa Barbara Cottage Hospital durch einen Seitenausgang zu verlassen. Es war früh am Morgen in Kalifornien, die Sonne war erst vor einer Stunde aufgegangen. Gerade als sie in ihre Limousine steigen wollte, kam ein Jogger vorbei. „Hallo! Meine Frau ist ihr größter Fan“, rief der aufgeregte Mann und rannte auf das Auto zu, um nach einem Foto zu fragen. Er hatte nämlich sofort erkannt, dass es sich um Meghan Markle (40) handelte! Doch die Herzogin warf ihm nur einen erschrockenen Blick zu, sprang in ihren Wagen und brauste davon. Verdutzt sah der Jogger ihr hinterher. „Warum will sie hier nicht gesehen werden“, fragte er sich. Ja, das ist die Frage! Und die Antwort darauf ist schockierend …

Der Frühsportler hatte zunächst keine Ahnung von der Tragweite seiner Entdeckung. Als er nach Hause kam, erzählte er seiner Frau von dem Treffen. Die wiederum berichtete es ihrer Nachbarin und die ihrer Friseurin. So verbreitete sich in Windeseile die Nachricht von Meghans geheimen Krankenhausbesuch. Und eines fügte sich ins andere, bis die Gewissheit da war: Meghan Markle ist wieder schwanger! Jedoch nicht von ihrem Ehemann Prinz Harry (37). „Das Baby ist von Patrick“, wird aus Hollywood berichtet – ihrem Liebhaber!

Schließlich erfuhr auch Harry von dem Vorfall. „Erst konnte er es nicht glauben“, berichten Mitarbeiter des Paares. Der Prinz soll sicher gewesen sein, dass es sich um eine Verwechslung handeln müsse. „Warum sollte sie heimlich ins Krankenhaus fahren“, soll er immer wieder gemurmelt haben. Bis es ihm wohl wie Schuppen von den Augen fiel: „Sie muss wieder schwanger sein!“ Schließlich wurde in genau diesem Krankenhaus ihre Tochter Lili (10 Monate) geboren! „Nach dieser Erkenntnis war der Prinz völlig am Ende“, berichten seine Angestellten. Denn er wusste sofort, dass er unmöglich der Vater sein könne. Zudem hatte er seine Frau erst vergangene Woche zur Rede gestellt, nachdem er gehört hatte, dass sie eine Affäre mit Patrick J. Adams (40), ihrem ehemaligen Schauspielkollegen haben soll (NEUE POST berichtete). Natürlich stritt Meghan das ab und behauptete, sie hätte das Haus nur so oft verlassen, um sich im Wellnessbereich zu erholen. Der Prinz hatte ihr geglaubt. So wie immer.

„Als er Meghan nun erneut fragte, ob sie tatsächlich von dem Schauspieler schwanger sei, hat sie es nicht einmal mehr abgestritten“, flüstern ihre Angestellten. Sie hätte Harry nur ungerührt angesehen und gesagt: „Selbst schuld.“ Mehr nicht. Im Gegensatz zu Harry ist ihr Umfeld davon aber überhaupt nicht überrascht. „So was kommt von so was“, spötteln ihre Bekannten. Schließlich soll sie vor Jahren nicht nur ihrem Ex-Mann Trevor (45) untreu gewesen sein. Es heißt, sie hätte zudem in der Anfangszeit mit Harry einen weiteren Mann getroffen!

Sogar ihre eigene Familie hatte den Prinzen bereits vor der Hochzeit gewarnt. „Sie zu heiraten, ist der größte Fehler in der Geschichte der royalen Hochzeiten“, fand etwa ihr großer Bruder Thomas (55). Und auch ihre Schwester Samantha (57) ließ kein gutes Haar an Meghan. Doch der Prinz war über beide Ohren verliebt und schlug ihre Warnungen in den Wind. „Inzwischen bereut er die Hochzeit zutiefst“, wird aus Amerika berichtet. „Denn nun weiß Harry, wie sehr er sich in Meghan getäuscht hat.“

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Als Chefs ein Albtraum?

Schlager
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News