Herzogin Kate: Wie hält sie diesen Druck bloß aus?

Gastartikel
Herzogin Kate: Wie hält sie diesen Druck bloß aus? © Dutch Press Photo/Cover Images

Während der Rest der Royals im Chaos versinkt, ist es an Herzogin Kate (40), die Familie (und die Monarchie) zusammenhalten. Eine Aufgabe, an der sie zu zerbrechen droht …

Ein Termin jagt den nächsten. Heute die symbolische Unterstützung der Ukraine, morgen eine Gedenkfeier, übermorgen der Besuch einer Hebammenorganisation … Kates Terminkalender platzt seit Monaten aus allen Nähten. Die Frau von Prinz William ist im Dauereinsatz für die Krone. Und auch fernab der Öffentlichkeit lasten die Sorgen von Tag zu Tag schwerer auf ihren Schultern.

Man sieht es ihr inzwischen tatsächlich an: Der Stress, den vielen Aufgaben und mehr noch den riesigen Erwartungen, die an sie gestellt werden, gerecht zu werden, fordert seinen Tribut. Allein Ende April war die Herzogin beinahe jeden Tag im Namen Ihrer Majestät unterwegs. Der Druck wird immer größer. Eine Belastung, die sie allein tragen muss und die Spuren hinterlässt, die sich nicht mehr weglächeln lassen. Die sonst stets souverän strahlende Kate wirkte zuletzt bei offiziellen Auftritten ungewohnt ernst und angespannt – als würde ihr das alles langsam, aber sicher zu viel.

Kein Wunder, schließlich hat sie nicht nur reichlich royale Verpflichtungen. Auch privat hat die dreifache Mutter jede Menge um die Ohren. Wie jede Frau mit drei kleinen Kindern und Fulltime-Job muss sie den anstrengenden Spagat zwischen Beruf und Privatleben schaffen, anders als die meisten muss ihr das unter den wachsamen, manchmal gnadenlosen Augen der Öffentlichkeit und der Presse gelingen. Und in der Gewissheit, dass in naher Zukunft noch viel mehr Aufgaben auf sie zukommen werden …

Denn da sind auch noch die ständig wachsenden Sorgen um Königin Elizabeth, die seit dem Tod ihres Mannes Prinz Philip († 99) immer schwächer wird. Die Frage, wie es mit der Monarchie weitergeht, wenn die Queen einmal nicht mehr kann oder ist, drängt sich immer zwingender auf. Wer soll ihr nachfolgen? Star-Autorin Tina Brown (68), die in ihrem neuen Buch „Palace Papers – Die Windsors, die Macht und die Wahrheit“ Einblicke hinter die Kulissen der „Firma“ gibt, glaubt nicht, dass Thronfolger Charles (73) das Zeug dazu hat. Er habe sein Leben lang um Anerkennung seiner Mutter gekämpft – vergebens. Denn für Elizabeth sei ihr Ältester „zu bedürftig, zu verletzlich, zu emotional“ und damit kein „Königsmaterial“. Schon lange gibt es Spekulationen, dass er womöglich übergangen wird, zugunsten seines Sohns William. Dann wäre Kate in absehbarer Zeit Queen Consort – und noch viel mehr in der Pflicht. Auch diese Vorstellung dürfte ihr des Öfteren den Schlaf rauben.

Zumal nun ans Licht kam, dass ihr Mann offenbar ein Wutproblem hat. So berichtete Royal-Experte Robert Jobson kürzlich in „Bild“: „Privat hat der Herzog von Cambridge eine bemerkenswert kurze Lunte. Sein feuriges Temperament kann jederzeit explodieren.“ Und Kate damit in die unangenehme Situation bringen, hinter ihrem hitzköpfigen Gatten alle möglichen Wogen glätten zu müssen – etwas, was in ihrem gemeinsamen Leben vermutlich des Öfteren vorkommt.

Dass neben dem aufreibenden Job, dem anspruchsvollen Privatleben und der Angst vor einer Zukunft voll großer Aufgaben auch noch ihr gleichfalls aufbrausender und unberechenbarer Schwager Harry und seine Meghan für immer neue Skandalenthüllungen sorgen (siehe Kasten rechts), verstärkt nur noch den Druck auf Kate. Die muss sich manchmal fühlen, als sitze sie auf einem Pulverfass, dass dank ihrer intriganten Intim-Feindin Meghan jederzeit in die Luft gehen kann …

Zuletzt machte Harry von sich reden, als er im TV-Interview mit NBC-Moderatorin Hoda Kotb (57) fröhlich über seinen Blitz-Besuch bei der Queen plauderte und dreist behauptete: „Ich wollte sichergehen, dass sie gut beschützt ist und die richtigen Leute um sich hat.“ Ein Tiefschlag für alle Mitarbeiter und Familienmitglieder, die sich vor Ort kümmern. Dass ausgerechnet Harry, der sich seit dem Megxit 2020 nur zwei Mal in England blicken ließ, plötzlich den Super-Royal spielt, dürfte Kate, die vor lauter Sorgen nicht mehr weiß, wo ihr der Kopf steht, endgültig den Rest gegeben haben. Irgendwann erreicht auch der pflichtbewussteste Mensch seine Grenzen. Man kann nur hoffen, dass ihr rechtzeitig jemand unter die Arme greift, bevor sie tatsächlich am Druck zerbricht …

********

Royal-Expertin: Die Sussexes führen eine TOXISCHE BEZIEHUNG

In ihrem Enthüllungsbuch packt Royal-Expertin Tina Brown nicht nur über Prinz Charles’ Kampf um die Anerkennung seiner Mutter aus. Auch Harry und Meghan bekommen von der Autorin ihr Fett weg. Brown ist davon überzeugt, dass die Beziehung zwischen dem Ehepaar unharmonisch, sogar regelrecht toxisch ist. So hätten die Sussexes eine „gemeinsame Sucht nach Dramen“. Als Beispiel nennt sie die Affäre „Tiara-Gate“: Vor der Hochzeit wollte Meghan das königliche Diadem, das ihr die Queen lieh, auch bei den Frisurproben tragen. Als der Palast ihr diesen Wunsch verwehrte, hätte die Braut das Personal „angebrüllt“, so Brown. Meghan sei eine tickende Zeitbombe, Prinz Harry hingegen laut Insidern „psychisch labil, immer noch traumatisiert durch den Tod seiner Mutter und zu kindlichen Wutausbrüchen neigend“. Eine gefährliche Kombination seelischer Störungen, die dazu geführt hätte, dass Meghan und Harry sich in einen wachsenden Verfolgungswahn hineinsteigerten: „Die Sussexes schürten gegenseitig ihr Misstrauen gegenüber allen anderen – und Harrys Frau war genauso temperamentvoll und kämpferisch wie er selbst“, beschreibt Brown die Ehe-Situation. Nach ihrer Einschätzung hat Meghan Harry weniger aus Liebe geheiratet als aus taktischen Gründen, da ihre Hollywood-Karriere auf Eis lag. Er sei ihr als die „Lösung für jedes Problem, das sie hatte“ erschienen. Denn Meghan sei „hungrig nach Prestige, nach Bestätigung“. Bleibt abzuwarten, wie lange ihr psychisch labiler Ehemann ihr die noch geben kann …

Queen Elizabeth: DAS sind ihre Spitznamen

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan