Thomas Anders, Vanessa Mai & Co.: Diese Schlagerstars haben einen eigenen Podcast

Thomas Anders, Vanessa Mai & Co.: Diese Schlagerstars haben einen eigenen Podcast © Schlager.de
Anika Reichel
Redakteurin
08.06.2022

Während Podcasts in den USA schon seit vielen Jahren boomen, kam der Trend erst in den letzten Jahren nach Deutschland. Doch mittlerweile gibt es  immer mehr Schlagerstars, die auch einen eigenen Podcast haben. Wir erklären euch, was hinter dem Phänomen steckt und warum immer mehr Promis auf diesem Weg zusätzliches Geld verdienen…

Was ist eigentlich ein Podcast?

Seit einigen Jahren setzt sich der Trend immer mehr fort. Mittlerweile hat gefühlt jeder Promi in Deutschland einen eigenen Podcast. Doch was ist das eigentlich? Unter dem Begriff „Podcast“ versteht man eine Serie von Audio- oder Videobeiträgen, die man sich über das Internet anhören kann. Manche sind kostenlos, andere wiederum muss man bezahlen. Das hängt auch vom jeweiligen Anbieter an. Wenn der Podcast über einen Dienst, wie Amazon oder spotify angeboten wird, hat man eh die monatliche Nutzungsgebühr zu zahlen. Podcasts gibt es mittlerweile über wirklich alle Themen. Manchmal sind es Gespräche mit einem Gast oder Personen, die sich über ein Thema ihrer Wahl unterhalten. Zudem gibt es viele Podcasts, die Tipps geben sollen: für den Haushalt, zum Aufräumen, über die Kindererziehung, gesunde Ernährung, Meditation und viele andere Servicethemen. Thematisch gibt es keine Grenzen!

Prominente Podcasts

Seit einigen Jahren feiert auch Barbara Schöneberger mit ihrem Podcast „Mit den Waffeln einer Frau“ große Erfolge. Sie begrüßt jede Woche einen neuen prominenten Gast, mit dem sie über verschiedenste Themen spricht. Mit großem Erfolg, denn die Zuhörer erfahren viel Privates von der Moderatorin und über den jeweiligen Gast. Die Stars geben sich bei der Moderatorin die Klinke in die Hand. So waren schon Iris Berben, Guido Maria Kretschmer, Matthias Schweighöfer, Anke Engelke oder auch Ralf Möller zu Gast.  Mittlerweile gibt es auch viele Schlagerstars, die einen eigenen Podcast haben!

Podcasts als Einnahmequelle?

In den USA gibt es bereits einige Menschen, die mit ihren Podcasts zu Millionären geworden sind. Kaum vorstellbar, aber durch Werbeeinnahmen und Selbstvermarktung, kann dies gelingen. Vor allem die Personen, die bereits am Anfang mit dabei waren, als der jetzige Trend nur vereinzelt Beachtung fand. Darunter gehören in Deutschland zum Beispiel der beliebte Podcast „Gemisches Hack“ mit Felix Lobrecht und Tommi Schmitt oder auch „Fest & Flauschig“ mit Jan Böhmermann und Olli Schulz. Je mehr Zuhörer ein Podcast hat, desto mehr Werbepartner gibt es. Sie zahlen für ein Sponsoring oder weil die Podcaster sie namentlich erwähnen. Mittlerweile schalten auch viele Unternehmen Werbung, wodurch der Podcaster wiederum Geld verdient. Manchmal gibt es auch Exklusiv-Verträge mit einzelnen Streaming-Plattformen. Sie zahlen, damit der Podcast nur bei ihnen läuft. Oder die Podcaster vergeben Rabattcodes an ihre Zuhörer. Dann wird auch wieder Geld mit jedem neuen Abonnent der Plattform verdient.

Diese Geschichten wurden auch in Podcasts enthüllt:

Thomas Anders: „Ich habe die Lust am Singen verloren“

Kerstin Ott wurde „oft verletzt“ – Doch sie lässt sich nicht unterkriegen

Barbara Schöneberger: 6 Fakten über die Moderatorin

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan