Prinz Carl Philip: Als er aus dem Nachtclub kam, lauerten die Entführer

Gastartikel
Prinz Carl Philip: Als er aus dem Nachtclub kam, lauerten die Entführer © Dutch Press Photo/Cover Images
DAS NEUE BLATT
14.06.2022

Erst besuchte Prinz Carl Philip die Olympischen Spiele in London. Doch danach setzte er sich ohne Leibwächter ab und reiste heimlich nach Südfrankreich. Das wäre ihm fast zum Verhängnis geworden

Sie warteten in der Dunkelheit … vier Männer mit schwarzen Masken. Es war weit nach Mitternacht. Prinz Carl Philip von Schweden und seine Freundin Sofia verließen eng umschlungen den Nachtklub Le Baoli in Cannes. Beide hatten nur Augen füreinander, gingen gut gelaunt zum Parkplatz hinter dem Klub. Plötzlich griffen die vier Maskenmänner aus dem Hinterhalt an. Sie schlugen dem Prinzen auf den Kopf, würgten ihn. Seine Freundin schrie verzweifelt um Hilfe. Die Täter zerrten ihr Opfer zu einem Mercedes mit offenen Türen. Von den Hilfeschreien aufgeschreckt, kamen Türsteher des Nachtklubs dem jungen Paar zu Hilfe. Zum Glück früh genug – die Unbekannten flüchteten. Wenig später heulten Sirenen. Ein Polizeisonderkommando kümmerte sich um den verstörten Prinzen, der nun etliche Fragen beantworten musste.Im Schloss Drottningholm in Stockholm klingelte um 4.30 Uhr das Handy von Carl Philips Mutter, Königin Silvia. Der schwedische Sicherheitsdienst SÄPO informierte sie und König Carl Gustaf über den Vorfall. Diese Sommernacht des 11. August 2012 wird das Königspaar wohl nie vergessen. Denn offiziell war ihr Sohn mit seinem Schwager Prinz Daniel in London bei den Olympischen Spielen. Doch Carl Philip war nicht in der englischen Metropole geblieben. Er war auf eigene Faust nach Südfrankreich geflogen und traf sich heimlich ohne Leibwächter mit seiner Freundin Sofia Hellqvist.

Er war frisch verliebt: Auf einer Party hatte der Prinz das rassige Nacktmodel – seine heutige Ehefrau – kennengelernt und war sofort Feuer und Flamme. Seine bis dahin treue Freundin Emma Pernald war schnell vergessen.

Und nun herrschte plötzlich Großalarm im Hauptquartier des Sicherheitsdienstes in der Polhemsgatan Nr. 30. Der dortige Leiter Anders Thornberg und seine Crew waren von der Spritztour des Prinzen völlig überrascht. Carl Philip hatte sich mit seiner Freundin in der Villa Mirage nahe Saint Tropez versteckt, wo einst sein Großonkel Prinz Bertil residierte. Doch die Villa an der Küstenstraße hatte keine hohen Sicherheitsstandards. Und so lösten die ersten Fahndungsberichte der Kripo von Cannes Panik in Stockholm aus.

Diese News müsst ihr gelesen haben!

Prinz Philip: Wer erweist ihm die Ehre?

Prinz Charles: Freund bei Terroranschlag ermordet

In Frankreich kam dann immer mehr Beängstigendes ans Tageslicht: In einer Seitenstraße nahe des Luxushotels Carlton wurde ein Campingwagen mit falschen Kennzeichen gefunden. Im abgedunkelten Innenraum stießen die Fahnder auf Knebelketten und Klebebänder. Der Wohnwagen war in Marseille Ägestohlen worden …

Schon seit einem Jahr befürchtete der Sicherheitsdienst einen Racheakt gegen die Königsfamilie. Schuld war das Enthüllungsbuch „Der widerwillige Monarch“ über Carl Gustaf. Es ging um angebliche Sexpartys – die Liebesabenteuer des Monarchen im Klub Power sollen heimlich gefilmt worden sein.

Der Besitzer des Klubs, in dem die mächtigsten Männer Stockholms mit Callgirls feierten, war Gangster Mille M. Doch als die reichen Freunde des Königs die Videos aufkaufen wollten, platzte der Deal. Statt des Geldboten stürmte die Kripo den Sexklub. Der Mafiaboss wurde verhaftet. Autorin Deanne Rauscher schrieb dazu: „Die Mafia von Stockholm sann auf Rache. Die Königsfamilie war in Gefahr.“

Damals ging zum Glück alles gut. Und Schwedens Sicherheitsdienst setzt nun alles daran, dass es auch in Zukunft so bleibt.

Prinz Charles: Wird er bald König sein?

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan