Bata Illic beichtet: Er wollte „Michaela“ nicht singen – DAS ist der Grund

Bata Illic beichtet: Er wollte „Michaela“ nicht singen – DAS ist der Grund © Kevin Drewes / Schlager.de
Kevin Drewes
Rasender Reporter

Vor genau 50 Jahren erschien „Michaela“ – der inzwischen legendäre Evergreen von Schlagerstar Bata Illic. Der Song entstand in einer Kneipe, unweit vom damaligen Wohnort des Sängers. Was viele nicht wissen: Der 82-Jährige war anfangs überhaupt nicht begeistert von dem Titel, wie er nun verriet!

Bata Illic: "Ich glaube, das passt gar nicht zu mir"

"Du bist alles für mich, denn ich liebe nur dich, Michaela...", wenn diese Zeilen erklingen, kann wohl nahezu jeder mitsingen. Der Nummer 1 - Hit hielt sich 1972 ganze 30 Wochen in den deutschen Charts und gilt bis heute als einer der beliebtesten Schlagersongs. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums veröffentlicht Bata Illic mit "Goldene Zeiten" am Freitag sein brandneues Album. Darauf enthalten sind neben "Michaela" und weitere Klassiker auch neue Songs. Aufgelockert wird das Werk durch persönliche Anekdoten des Stars. Darin erzählt der Sänger von der Entstehung seines Dauerbrenners "Michaela". Die Songwriter Robert Puschmann und Jean Frankfurter spielten ihm den Titel, der zuerst "Manuela" hieß, in einer Kneipe vor. "Wisst ihr was, ich bin gar nicht so begeistert. Ich glaube, das passt nicht zu mir, aber es gibt bestimmt Kollegen, die das super singen können", gestand Bata. Doch er sollte nicht drum herum kommen.

Diese News müsst ihr gelesen haben!

Bata Illic: „Ich war ein Spätzünder – für mich gab und gibt es nur meine Olga“

Dieter Thomas Heck: Die Hitparade war nicht immer friedlich

Bata Illic über "Michaela": "Das ist ein furchtbares Lied"

Einige Zeit später ging es mit seinem Produzenten ins Studio. Bata rückte dabei nicht von seiner Meinung ab und wollte es nicht singen: "Das ist ein furchtbares Lied", fand er. Per Anruf machte ihm der Direktor seiner damaligen Plattenfirma klar: "Bata, du hast einen Vertrag mit uns. Du musst das Lied 'Michaela' singen." Widerwillig machte er dies dann auch. "Ich habe einmal gesungen und geprobt. Und bei der ersten Probe konnte ich das 'ch' nicht aussprechen. Ich habe gedacht jetzt kommt 'stopp, wiederholen!' Aber es kam nicht. Ich war wirklich um mein Leben gesungen. So ist es geblieben bis heute." Genau das macht den Ohrwurm auch so markant. Schon kurz nach Veröffentlichung wurde der "Michaela" ein riesiger Erfolg. Inzwischen hat der 82-Jährige längst Frieden mit dem Titel geschlossen und widmete ihm nun sogar eine Hommage - in dem neuen Song "Wahre Michaela" schwärmt er gar davon. Schon gelesen? Bata Illic blickt auf sein Leben zurück.

Karel Gott: In Gedenken an eine Schlagerlegende

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan