Bittere TV-PanneKim Fisher: „Riverboat“-Star für tot erklärt

Kim Fisher: „Riverboat“-Star für tot erklärt © BMC-Image
Eduard Ebel
Redakteur

Seit mehr als 20 Jahren gehört sie zu den bekanntesten TV-Gesichtern in Deutschland: Kim Fisher. Ihr Name scheint jedoch nicht für alle Kollegen in der Medienwelt ein Begriff zu sein. In der „Tagesschau“ wurde die Moderatorin versehentlich für tot erklärt. Wie konnte das passieren? 

Die „Tagesschau“ ist eigentlich für ihre Glaubwürdigkeit bekannt. Jeden Abend schauen mehrere Millionen Menschen die Nachrichtensendung, die 1952 zum ersten Mal auf Sendung ging. Obwohl zahlreiche gut ausgebildete Redakteure die veröffentlichten Meldungen auf Herz und Niere überprüfen, schleichen sich dennoch die ein oder anderen peinlichen Fehler ein.

Kim Fisher – Alle News, Videos, Fotos uvm. HIER im Schlager.de-Wiki
Mehr News, Videos, Fotos von Kim Fisher HIER!

„Tagesschau“ meldete: „Kim Fisher tot“

2016 vermeldete die „Tagesschau“ versehentlich den Tod von „Riverboat“-Star Kim Fisher. Eine Nachricht, die bei ihren Fans sicherlich kurz für Schnappatmung sorgte. Allerdings handelte es sich dabei um ein böses Missverständnis. Gemeint war eigentlich die ehemalige „Star Wars“-Schauspielerin Carrie Fisher, die am 27. Dezember 2016 aufgrund eines Herzstillstandes verstarb. Leider irrten sich die Redakteure der „Tagesschau“ beim Namen und titelten stattdessen: „Schauspielerin Kim Fisher tot“.

SO humorvoll hat Kim Fisher reagiert

Eine Meldung, die den Verantwortlichen der ARD peinlich war. Sie entschuldigten sich sogar offiziell bei Kim Fisher. Die Moderatorin nahm den Fauxpas mit Humor. „Totgesagte leben länger! In diesem Sinne – kann passieren, liebe Kollegen. Aufs Leben“, antwortete Kim Fisher, die kürzlich im Schlager.de-Interview mit Julian David über ihre Sexualität sprechen musste. 

Die peinlichsten Tagesschau-Pannen aller Zeiten

„Riverboat“: Kim Fisher Gäste am 8. Juli

Ein Thema, das in der kommenden Ausgabe von „Riverboat“ (8. Juli, 22 Uhr, MDR & rbb) sicherlich nicht zur Sprache kommen wird. Mit Gästen wie Detlef D. Soost, Marianne Rosenberg, Regina Halmich, Matze Knop und Ingolf Lück werden sicherlich andere Gesprächsthemen als der angebliche Tod von Kim Fisher auf der Tagesordnung stehen.

Mehr zu Kim Fisher und „Riverboat“

Kim Fisher feiert großes Comeback als Sängerin

Kim Fisher: Mutige Psycho-Beichte!

Riverboat-Star Kim Fisher: Jetzt spricht sie über ihren Partner

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News