Die Quoten sind besser denn je„Schlager-Spaß mit Andy Borg“: Warum man diese Show gesehen haben muss

„Schlager-Spaß mit Andy Borg“: Warum man diese Show gesehen haben muss © SWR/Kimmig
Schlager.de

Samstagabend, ab auf die Couch, Beine hoch, Schokolade auf den Schoss und dann… ja, so viele Möglichkeiten, den Samstagabend mit einer Schlagershow im Fernsehen zu verbringen, gibt es leider gar nicht mehr. Es gibt zwar Feste-Shows mit Florian Silbereisen und mit ein bisschen Glück auch mal eine Giovanni Zarrella-Show, aber Schlagersendungen sind mittlerweile rar gesät – besonders im öffentlich-rechtlichen TV. Eine feste Bank ist der „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ – einmal im Monat im SWR. Und diese Show hat es am letzten Wochenende sogar unter die Top-Sendungen des Tages geschafft…

Andy Borg – Alle News, Videos, Fotos uvm. HIER im Schlager.de-Wiki
Mehr News, Videos, Fotos von Andy Borg HIER!

Samstagabend in Deutschland: Die Menschen sehnen sich nach Spaß, guter Laune, Spiel und Musik. Die großen Privatsender wie RTL, ProSieben oder Sat1 setzen auf Spielshows oder Blockbuster. Aber was ist mit den Schlagerfans? Wenn nicht gerade eine Feste-Sendung mit Florian Silbereisen in der ARD gezeigt wird, schaut man meist in die sprichwörtliche Röhre. Doch einmal im Monat wird der „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ ausgestrahlt. Im SWR – einem Fernsehsender, der im dritten Programm läuft und den viele Schlagerfans nicht mal empfangen können. Nichts für ungut, aber wir haben uns mal umgehört: Der jungen Generation ist der SWR weitestgehend unbekannt…

„Schlager-Spaß mit Andy Borg“: Erfolgsquote trotz ‚undankbarem‘ Sendeplatz

Die Show wird in einer gemütlichen Weinstube produziert. Holzfässer, Bierbänke, eine Bar – die Kulisse macht zumindest den Eindruck, als wäre man abends mit Freunden in einer Kneipe. Andy Borg präsentiert mit Witz und gewohnter Professionalität jede Menge Stars aus der Schlager- und auch Volksmusik-Branche. Beim SWR setzt man auf Altbewährtes, denn die Show wird seit 2014 ausgestrahlt und bisher gab – im Gegensatz zu konkurrierenden Sendungen – keine Änderungen, Verjüngungskuren oder Konzept-Umstellungen. Allein die letzte Sendung hatte 1,43 Millionen Zuschauer. Damit verpasste er zwar die Top10 des Tages, aber mal zum Vergleich: „Immer wieder sonntags“ in der ARD mit Stefan Mross hatte 1,55 Millionen Zuschauer. Die privaten Sender wie ProSieben, VOX oder auch Sat1 hatten noch weniger Quote als Borg. Das spricht für sich und für Andy Borg. Vielleicht wäre es für die Senderverantwortlichen mal Zeit, darüber nachzudenken, Andy Borg ins Hauptprogramm zu hieven. Das wäre eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten…

Andy Borg: Er stellt sich Euren Fragen aus dem Schlager.de-Forum

Schlager

Noch mehr News über Andy Borg lest ihr hier:

Andy Borg rührt Kollegin zu Tränen

Andy Borg: Show-Gerüchte nicht bestätigt

Andrea Berg, Roland Kaiser & Co.: DAS sind die Schlager-Sommer-Highlights

Andy Borg: Liebes-Urlaub mit seiner Birgit

Das Beste
Das BesteDie großen Erfolge des österreichischen Stars gibt es nun exklusiv in einer Hitkollektion. Dies ist ein Querschnitt seiner einmaligen Karriere. Mit: Adios amor, Die Fischer von San Juan, I möcht di so gern lachen sehn (mit Alexandra) uvm.
49.99 €

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News