"Jahrmarkt oder Geisterbahn?"Andrea Berg: Warum der Twitter-Shitstorm unberechtigt ist

Andrea Berg: Warum der Twitter-Shitstorm unberechtigt ist © ZDF / Ralph Orlowski
Thorge Schramm
Redakteur/Booking

Schlagerqueen Andrea Berg gehört mit 56 Jahren gewiss nicht mehr zu den Aller-Jüngsten. Und dennoch: Die aus Krefeld stammende Schlagersängerin muss sich absolut nicht verstecken. Das stellt sie auch gerne bei ihren Auftritten unter Beweis. Jüngst prasselte deswegen in den sozialen Netzwerken ein Shitstorm auf sie ein. Warum sie diesen eigentlich überhaupt nicht verdient hat…

Mitte Juni war es soweit: Das Who is Who der Schlagerszene trat bei Moderatorin Andrea Kiewel im „ZDF-Fernsehgarten“ auf. Doch neben den Schlagerlegenden Bernhard Brink und Jürgen Drews, stach besonders der Auftritt von Andrea Berg heraus. Doch anstatt ihre großen Hits zu feiern, die sie in einem Medley kundgab, zerriss die Online-Community lieber das Outfit der Schlagersängerin. Zu Beginn ihres Auftritts trug Berg knielange Stiefel und Hotpants. Später wechselte sie dann ihre Kleidung und zog sich ein enges, oranges Kleid ein, welches einen guten Blick auf ihr Dekolleté gab.

ZDF-Fernsehgarten – Alle News, Videos, Fotos uvm. HIER im Schlager.de-Wiki
Mehr News, Videos, Fotos von ZDF-Fernsehgarten HIER!

Andrea Berg: Twitter-User kennen keine Gnade

Zu viel für einige Zuschauer. „Oje. Da hat es eine mit 56 aber sehr nötig…“ schreibt ein User. Ein weiterer: „Jahrmarkt oder Geisterbahn?“. Autsch, das hat gesessen. Viele lassen auf Twitter kein gutes Haar an der 56-Jährigen. Doch sind wir mal ehrlich: Andrea Berg feiert in diesem Jahr ihr 30. Bühnenjubiläum. Ihren Erfolg hat sie sich hart erarbeitet. Bis heute gilt sie als die unangefochtene Schlagerqueen. Keine Sängerin kommt an ihre Erfolge in diesem Genre an sie heran. Auch ist einem klar, dass eine 56-jährige Frau nicht mehr aussieht wie eine Frau, die sich in ihren Mittzwanzigern befindet. Und dennoch: Andrea Berg macht auf jeder Bühne eine gute Figur und sind wir mal ehrlich: Ja, sie kann es tragen, denn sie ist in guter Form und muss sich ganz und gar nicht verstecken. Selbstverständlich ist es jedem selbst überlassen, wie er sich kleiden möchte. Der eine zeigt gerne was er hat, der andere hält sich bedeckt. Lasst uns die Vielfalt feiern und weniger Neid und Missgunst streuen. Gerade in diesen Zeiten…

Lest auch diese spannenden News über Andrea Berg:

Andrea Berg: DARUM durfte sie bei „Immer wieder sonntags“ nicht weitersingen

Andrea Berg: Offizielle Gästeliste ihrer Jubiläumsshow

Fakten, die Du noch nicht über Andrea Berg wusstest

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan