Spätes EinsehenPeter Maffay: „Die Fehldiagnose Krebs hat mich wachgerüttelt“

Gastartikel
Peter Maffay: „Die Fehldiagnose Krebs hat mich wachgerüttelt“ © Hartmut Holtmann / Schlager.de
DAS NEUE BLATT

Wenn Peter Maffay (72) in seiner Heimat Rumänien mit anderen Kindern leere Zigarettenschachteln auf der Straße fand, konnten die Jungen für einen kurzen Moment den „Duft der großen weiten Welt“ erahnen. Es war das Einzige, was er damals aus der westlichen Welt mitbekam. Damals ahnte der Musiker noch nicht, dass ihm dieser Duft irgendwann fast zum Verhängnis werden würde. Denn als Erwachsener rauchte und trank er zu viel. Für sein Umfeld war es kaum auszuhalten. Und es wäre auch so weitergegangen, aber: „Die Fehldiagnose Krebs hat mich wachgerüttelt.“

Seine Gesundheit war ihm egal

Als Peter Maffay 14 Jahre alt war, wanderte seine Familie von Rumänien nach Deutschland aus. Nur wenige Jahre später hatte der Sänger seinen musikalischen Durchbruch in der „ZDF-Hitparade“. Zu diesem Zeitpunkt griff er bereits regelmäßig zu hartem Alkohol. Durch die Auftritte und anschließenden Partys steigerte sich sein Konsum sogar noch. Irgendwann waren es zwei bis drei Whiskeyflaschen pro Tag, die der Künstler in sich hineinkippte. „Ich war hundertprozentig alkoholkrank“, blickt Peter Maffay heute zurück. „Man glaubt, der Schnaps sei ein Treibstoff, aber in Wahrheit ist er nur ein Brandbeschleuniger.“ Noch dazu rauchte der heute 72-Jährige wie ein Schlot. „In manchen Zeiten 70, 80 Zigaretten am Tag“, gibt er ganz offen zu. Mit diesem Verhalten schadete er nicht nur seiner eigenen Gesundheit. Sondern je mehr Maffay trank und rauchte, um so launischer wurde er: „Es war eine emotionale Achterbahnfahrt. Nicht nur für mich, sondern auch für mein Umfeld. Mal hatte ich gute Laune, dann wieder artete es in Exzesse und Aggressivität aus.“ Maffay ist sogar davon überzeugt, dass drei seiner Ehen deswegen scheiterten. Er steckte in einer Spirale, aus der er nicht mehr herausfand – bis zu jenem schicksalhaften Tag.

Peter Maffay: Erschütternde Diagnose

Es war ein ganz normaler Sommertag im August 1992. Peter Maffay ließ sich bei einem Arzttermin rundum durchchecken. Und da fand der Mediziner einen Schatten auf seiner Lunge. Mit 41 Jahren bekam der Sänger die Diagnose, vor der sich alle Menschen fürchten: Krebs. Für Maffay brach in diesem Moment eine Welt zusammen. „Da war nur noch Angst. Die schlimmste Angst, die man sich vorstellen kann.“ Als der Sänger schließlich nach Hause geschickt wurde, konnte er nur an eins denken: „Wenn ich wirklich Lungenkrebs habe, dann brauche ich ein schnelles Auto und einen soliden Brückenpfeiler …“ Der Tod schien ihm der einzige Ausweg. Er wollte dem Ganzen selbst ein Ende setzen und nicht leiden. Eine Nacht lang rang er mit sich, durchlebte die Hölle. Am nächsten Tag erfuhr er aber glücklicherweise, dass es sich bei dem Schatten auf seiner Lunge doch nicht um Krebs handelte. Peter Maffay, der in der neuen Staffel von „The Voice of Germany“ als Coach mit dabei ist, durfte aufatmen. Und wurde damit endgültig wach gerüttelt.

Er hat sein Glück gefunden

Nie wieder wollte er solche Todesängste ausstehen müssen. Er entschied sich, einen gesünderen Lebensstil einzuschlagen. Es war der Beginn eines neuen Lebens. „Ich habe vom einen auf den anderen Tag aufgehört zu rauchen. Und auch der Whiskey schmeckte nicht mehr. Ich hatte keine Entzugserscheinungen. Es geht ohne viel besser.“ Ohne den Alkohol klappte es dann auch in der Liebe. 2015 lernte der Musiker seine jetzige Lebensgefährtin Hendrikje (35) kennen. „Sie ist die Frau meines Lebens“, schwärmte Peter Maffay auf Anhieb. Die Geburt von Töchterchen Anouk (3) krönte ihre Liebe. Für den Sänger fühlt sich dieses Leben nach der Fehldiagnose wie ein Neuanfang an. Mit über 70 ist er glücklicher denn je und endlich angekommen.

Auch für diese Stars änderte sich nach einer Diagnose alles:

Megapark-Star Lorenz Büffel erfuhr am Telefon von Krebsdiagnose

Nicole: „Ich hatte ein Heer an Schutzengeln“

Mickie Krause: „Bin aktuell tumorfrei“

Markus: Kopf-OP rettete sein Leben

Fischer, Gabalier & Co.: So groß sind die Schlagerstar

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan