Todes-DramaMirco Nontschew: Zerbrach er an seinen schrecklichen Selbstzweifeln?

Gastartikel
Mirco Nontschew: Zerbrach er an seinen schrecklichen Selbstzweifeln? © IMAGO / Sven Simon
DAS NEUE BLATT

Und auf einmal ist er nicht mehr da … Mirco Nontschew wird uns nie wieder mit seinen unverwechselbaren Grimassen, Gesten und Witzen zum Lachen bringen. Denn Mirco Nontschew ist tot. Am 3. Dezember wurde der Komiker gegen 16 Uhr leblos in seiner Berliner Wohnung aufgefunden. Die Familie hatte sich Sorgen gemacht, ließ die Wohnung aufbrechen, weil er mehrere Tage nicht zu erreichen war. Die Ängste der Angehörigen waren berechtigt, wie sich traurigerweise herausstellte.

Bis Redaktionsschluss lagen der Polizei bisher weder Anzeichen für einen Selbstmord noch für Fremdverschulden vor. Eine Obduktion soll die Todesursache klären. Seine Fans, Kollegen und Freunde – sie alle sind geschockt. Der fröhliche Mirco so plötzlich tot?

Ganz sicher hatte der Komiker eine lustige Seite, doch eine andere überwog gewaltig: die sensible, empfindsame. „Der Einzige, der manchmal an ihm zweifelte, war ausgerechnet er selbst“, beschreibt es sein Haussender RTL. Schreckliche Selbstzweifel – trotz seines riesigen Erfolges waren sie sein ständiger Begleiter. Kollegen sagen, dass er Wertschätzung nie annehmen konnte. Lob war ihm peinlich. Zerbrach er letztlich daran?

Schauspieler Jan Josef Liefers (57) schreibt seinem verstorbenen Freund: „Wie bei vielen der witzigsten Menschen habe ich auch bei Dir immer den kleinen Anteil Melancholie gesehen, etwas, dass Dich mir sehr nahe gebracht hat.“

Lesen Sie auch:

Jetzt sein Red Bull-Freund

Andreas Gabalier & Dietrich Mateschitz: Der Tod ist sein ständiger Begleiter

Mirco Nontschew lebte zwar von der Bühne, aber die Bühne war nie sein Leben. RTL erklärte: „Nur die Wenigsten wussten, dass ausgerechnet er sich im Rampenlicht eigentlich gar nicht so wohlfühlte.“ In einem Interview beschrieb er, wie er sich bei einer Tour 2001 hinter der Bühne ständig übergeben musste. „Ich war fertig, ich war erschöpft, das war zu viel.“ Immer öfter sagte der TV-Star in der vergangenen Zeit Auftritte ab, soll in eine finanzielle Schieflage geraten sein. Zurück lässt er zwei leibliche Töchter (10, 24) und eine Stieftochter. Sie werden ihren Papa am meisten vermissen.

Die dramatischsten Todesfälle der Schlagerwelt

Schlager
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News