Es spukt!Kelly Family: Unser Albtraum im Horrorhaus

Gastartikel
Kelly Family: Unser Albtraum im Horrorhaus © RTLZWEI / Marc Bremer
NEUE POST

Die Schritte der Toten verfolgen sie bis heute

Was sind das für unheimliche Schritte auf dem Flur? Warum hat da die Tür gequietscht?

Wieso flackert im Wohnzimmer plötzlich das elektrische Licht? Mitte der 90er-Jahre kaufte die Kelly Family in Irland das Anwesen East Grove. Es sollte ihr Rückzugsort vom Starrummel sein. Doch es entpuppte sich als gruseliges Horrorhaus! Ständig gab es dort unerklärliche Ereignisse.

Nur ungern erinnert sich Patricia Kelly (52) an den Albtraum: „Ich hörte nachts oft Schritte. Dann machte ich die Tür auf – aber da war niemand.“

Vor allem ihre jüngeren Geschwister standen Todesängste aus. Denn es gab nicht nur seltsame Geräusche. Patricia: „Wir hatten irische Wolfshunde. An einem Morgen lagen einige von ihnen tot im Gras.“ Ihr Bruder Jimmy Kelly (51) kann es bestätigen: „Ich bin fest überzeugt, dass es dort gespukt hat!“

Vier Jahre ertrugen die Kellys den Horror – die Schritte der Toten aus der Geisterwelt verfolgen sie bis heute. Denn es nahm ein erschreckendes Ende: In einem Zimmer brach plötzlich ein Feuer aus! Die Flammen verbreiteten sich rasend schnell. Zum Glück konnten sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen.

1999 war endgültig Schluss, das Haus verkauft. Keiner der Kellys hat es je mehr betreten.

Kelly Family: Diese Mitglieder sind auch solo erfolgreich

Schlager

Lesen Sie auch:

Die Show muss weitergehen

Nach Tod von Barby Kelly: Was machen die Familienmitglieder heute?

Lesen Sie auch:

Spannend und ergreifend

„The Kelly Family – Die Reise geht weiter“: Roadtrip durch die Vergangenheit

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News