Sängerin ist stolzAndrea Berg: Ex-Manager leitet Milliardenkonzern Red Bull

Andrea Berg: Ex-Manager leitet Milliardenkonzern Red Bull © IMAGO / xPOP-EYE/HUrsx
Thorge Schramm
Redakteur/Booking

Vor wenigen Tagen verstarb der österreichische Unternehmer Dietrich Mateschitz, der die Marke „Red Bull“ aufbaute und zur weltweiten Nummer 1 in Sachen Energydrinks machte. Eine Woche lang suchte man einen würdigen Nachfolger und fand ihn nun in einem Mann, der einen Teil seiner Karriere an der Seite von Schlagerkönigin Andrea Berg verbracht hat – Oliver Mintzlaff. Zuvor war dieser noch Geschäftsführer beim Fußball-Erstligisten RB Leipzig.

Mintzlaff und der Sport, das gehörte schon immer zusammen. In seinen jungen Jahren nahm er selbst zwei Mal an Weltmeisterschaften im Halbmarathon teil und sechs Mal an einer Crosslauf-EM. Nach seiner aktiven Sportler-Karriere wechselte der 47-Jährige zum Sportartikel-Hersteller Puma, wo er im Marketing arbeitete. Acht Jahre lang arbeitete er dort, bis er im Jahr 2008 als Geschäftsführer bei der FM Ferber Marketing GmbH einstieg. Hinter dem Unternehmen steckt kein Geringerer als Ulrich Ferber, Mann von Schlagersängerin Andrea Berg.

Lesen Sie auch

Blutige Familientragödie

Andrea Berg: Todesdrama verdüstert ihren Hochzeitstag

Von der Schlagerbühne zum Weltkonzern

Bis 2014 war Mintzlaff für das Unternehmen tätig, managte dabei auch jahrelang Andrea Berg. Als dieser an ihrer Seite war, veröffentlichte sie gleich drei Platin-Alben hintereinander. Das Album „Zwischen Himmel und Erde“ erschien im Jahr 2009 und erreichte Dreifach-Platin. Die Alben „Schwerelos“ und „Abenteuer“, die in den darauffolgenden zwei Jahren erschienen, erreichten beide sogar Fünffach-Platin. Ein gigantischer Erfolg, der Andrea Berg zu den erfolgreichsten Solokünstlerinnen in Deutschland machte.

Nach seiner Zeit im Schlager- und Sportimperium der Ferbers, wurde er im Jahr 2014 Verantwortlicher für die Fußball-Aktivitäten von Energydrinkhersteller Red Bull. Mit dem RB Leipzig konnte der Konzern einen Verein kreieren, der es innerhalb kürzester Zeit in die erste Bundesliga schaffte. Auch der Verdient des ehemaligen Berg-Managers. Ulrich Ferber, Ehemann von Andrea Berg und Großunternehmer, beschrieb seinen ehemaligen Angestellten gegenüber von „t-online.de“ als unheimlich fleißig und zielstrebig. „Er kann die Leute mitreißen“, meint Ferber.

Oliver Mintzlaff bleibt Red Bull treu

Lange wurde spekuliert, wer nach dem Tod von Red Bull-Gründe Mateschitz das Unternehmen führen wird. Die Entscheidung, dass Oliver Mintzlaff übernimmt, dürfe den Verantwortlichen somit sicher nicht schwer gefallen sein. Ob Andrea Berg ihrem ehemaligen Manager schon zum Job im Milliarden-Konzern gratuliert hat? Der BILD verriet sie: „Oli hat Seele, Herz und Visionen. Ich habe ihm selbstverständlich sofort gratuliert. Oliver ist bis heute ein aufrichtiger Freund und Berater für mich. Ich wünsche ihm, dass er das Vermächtnis von Dietrich Mateschitz mit seinen Visionen weiterträgt.“

Andrea Berg: SO feierte sie ihr 30-jähriges Jubiläum

Schlager
Kauftipp
Ich würd's wieder tun
Andrea Berg - Ich würd's wieder tunIm selben Jahr ihres 30-jährigen Bühnenjubiläums erfreut die Schlagerqueen ihre Fans mit einem neuen Nummer-Eins-Album. „Ich würd's wieder tun" ist der Albumtitel und gleichnamige Titelsong - damit setzt sie ein musikalisches Statement für ihre einzigartige Karriere und gleichermaßen eines für ihre Zukunft. Die ausgezeichnete Entertainerin hat es mit ihrem Brett mal wieder auf Platz eins der Charts in Deutschland und Österreich geschafft.
19.99 €

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News