Heute präsentiert Thomas Gottschalk neue Ausgabe„Wetten, dass ..?“: Können Sie sich noch an diese Peinlichkeiten, Skandale und Aufreger erinnern?

Schlager
Jenny Rommel
Redakteurin

Am 14. Februar 1981 flimmerte die erste Folge von „Wetten, dass …?“ über die TV-Bildschirme. Damals moderierte der Baden-Badener Frank Elstner, der auch die Idee zur Show hatte. In den darauffolgenden Jahren wurde „Wetten, dass ..?“ zur größten Fernsehshow Europas. Stars wie Joe Cocker (✝), Jennifer Lopez und Michael Jackson gaben sich die Klinke in die Hand. 2014 wurde die Show, damals moderiert von Markus Lanz, eingestellt, feierte 2021 mit Thomas Gottschalk als Moderator ihr Comeback. Das ZDF kündigte jeweils eine Ausgabe für die Jahre 2022 und 2023 an. Heute, am 19. November, begrüßen Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker ab 20.15 Uhr in Friedrichshafen Gäste wie Robbie Williams und Herbert Grönemeyer. Zur Feier des Tages: Können Sie sich noch an diese Peinlichkeiten und Skandale aus über 40 Jahren „Wetten, dass …?“ erinnern?

Götz George hatte keine Lust auf Smalltalk

Am 10. Oktober 1998 nahm Schauspieler Götz George (†) gemeinsam mit Corinna Harfouch auf dem berühmten „Wetten, dass ..?“ Sofa Platz. Die beiden wollten mit Thomas Gottschalk über ihren Psychokrimi „Solo für Klarinette“ sprechen. Doch das ging irgendwie gehörig schief. Als Gottschalk nämlich zum medienscheuen Darsteller meinte: „In Wirklichkeit bist du nämlich ein Kerl wie ich“, entgegnete der: „Es kommt immer wieder der Oberlehrer durch bei dir, das muss ich wirklich sagen. Wir haben wirklich einen schweren Stand. Wir sind eigentlich bei der falschen Veranstaltung … Komm auf den Film zu sprechen. Der ist mir wichtiger als das, was du redest. Ich muss einen Film vertreten, der passt eigentlich in diese Runde nicht.“ … Unter einem Video auf YouTube sprechen sich zahlreiche Fans für Götz George aus. So heißt es beispielsweise: „Ich fand den George klasse. Der hatte Eier. Dem war egal was andere über Ihn sagen … Gottschalk wollte schubidubi mit Ihm machen, aber darauf hatte George einfache keine Lust“ oder „Endlich mal jemand, der diesem Sofa-Gelaber von Gottschalk entgegenwirkt mit intelligenter Rhetorik“.

Lesen Sie auch:

Chancenlos?

Florian Silbereisen: TV-Duell gegen „Wetten, dass..?“ mit Thomas Gottschalk

Der große Betrug

1988 versuchte Bernd Fritz (✝) mit seiner „Bleistift-Wette“ Zuschauer und Moderator hinters Licht zu führen. Er behauptete, er könne die Farbe von Buntstiften am Geruch erkennen. Der Chefredakteur des Satiremagazins „Titanic“ gab sich in der Sendung live aus der Schleyer-Halle in Stuttgart, als Grafiker Thomas Rautenberg aus – dem ursprünglichen „Erfinder“ der Wette. Beide wollten das Team reinlegen, was ihnen auch grandios gelang. Denn Bernd Fritz konnte die Farbe der Buntstifte nicht am Geschmack erkennen. Er konnte bei der ihm zur Verfügung gestellten Skibrille durch einen Spalt zwischen Gummi und Nase linsen – und so alles sehen. Er gewann die Wette und als Gottschalk fragte, wie er das geschafft habe, antwortete er vor einem Millionenpublikum: „Ich kann’s nicht – ganz einfach!“ Er kündigte an, in der nächsten Ausgabe der „Titanic“ alles aufzuklären – und verließ unter Pfiffen das Studio.

Der Unfall von Samuel Koch veränderte alles

Am 4. Dezember 2010 versuchte der damals 23-jährige Samuel Koch, auf Sprungstelzen mit einem Salto über ein fahrendes Auto zu springen. Doch leider kam es zum großen Unglück: der Schauspielstudent stürzte und verletzte sich schwer. Die Sendung wurde abgebrochen – zum ersten Mal in der Geschichte. Seit dem Unfall ist Samuel Koch von der Schulter abwärts gelähmt. Er brach sich das Genick an vier Stellen. Doch davon ließ er sich nicht unterkriegen. Heute ist er Schauspieler am Theater, Autor, hält Lesungen – und ist Vorbild für viele. Thomas Gottschalk nahm dieses Schicksal so sehr mit, dass er im Februar 2011 verkündete, die Moderation noch im gleichen Jahr abzugeben, da für ihn seit diesem Vorfall „ein Schatten auf der Sendung“ liege. Zehn Jahre später, am 6. November 2021, feierte die Show mit Thomas Gottschalk als Moderator live aus Nürnberg ihr fulminantes Comeback – mit 14,46 Millionen Zuschauern.

2014 war Samuel Koch noch einmal zu Gast bei „Wetten, dass ..?“, hier mit Til Schweiger (l.) und Moderator Markus Lanz (r.) © BMC-Images/ Dominik Beckmann

2014 war Samuel Koch noch einmal zu Gast bei „Wetten, dass ..?“, hier mit Til Schweiger (l.) und Moderator Markus Lanz (r.) © BMC-Images/ Dominik Beckmann

Eiswürfel im Schritt

2013 stattete Hollywood-Star Gerard Butler der Familiensendung einen Besuch ab. Er verlor seine Wette und musste nicht nur eine Walnuss mit dem Hintern knacken, sondern sich als Strafe Eiswürfel in den Schritt kippen und Zeilen des „Erlkönigs“ (Ballade von Johann Wolfgang von Goethe) auf Deutsch aufsagen. Während Moderator Markus Lanz die Situation äußerst witzig fand, schaute Stefan Raab peinlich berührt weg. Amerikanische Medien berichteten später über die „German Gameshow“  und machten sich über sie lustig.

Tom Hanks lästert über Markus Lanz

2012 nahm „Forrest Gump“-Schauspieler die „Wetten, dass ..?“-Einladung an – was er spätestens nach ein paar Minuten in der Show bereut haben dürfte. Sein Wetteinsatz sah vor, eine peinliche Katzen-Mütze zu tragen. Er befand, dass Markus Lanz aussehe, „wie ein schmieriger Banker“. Nach der Sendung sagte er zur „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“: „Ich war vor ein paar Jahren schon mal in dieser Show, damals mit Leonardo DiCaprio. Ich habe die Show damals nicht verstanden, und ich verstehe sie heute noch weniger.“ Gegenüber „rbb 88.8“ ging er sogar noch weiter, lästerte: „Ich habe zugeguckt, wie der Moderator in einem Sack um mich rumhüpft – wenn das nicht Hochqualitätsfernsehen ist.“

Sarah Connor und der vergessene Slip?

Im Jahr 2002 trat Musikerin Sarah Connor in der Familienshow auf und gab den Song „From Sarah with Love“ zum Besten. So weit, so gut. Doch nach ihrem Auftritt war nicht etwa ihr Gesang ein echter Aufreger – sondern ihr Kleid. Sie trug eine ziemlich durchsichtige Robe und die Zuschauer vermuteten, dass sie ihren Slip wohl zu Hause vergessen habe, denn erkennen konnte man ihn nicht. Unsinn, sagte die Sängerin nach ihrem Auftritt zur „BILD“: „Natürlich hatte ich ein Höschen an – einen fleischfarbenen Slip mit durchsichtigen Trägern.“ Wenn sie das sagt …

Lesen Sie auch:

Emotionale Beichte

Thomas Gottschalk: Für Sohn Roman war die Trennung seiner Eltern „ein Hammer“

Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk sind ein super Team und präsentieren „Wetten, dass ..?“ heute gemeinsam aus Friedrichhafen © BMC-Images/ Dominik Beckmann

Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk sind ein super Team und präsentieren „Wetten, dass ..?“ heute gemeinsam aus Friedrichhafen © BMC-Images/ Dominik Beckmann

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News