Ehrliche WorteMary Roos über Beauty-Druck: „Ich hätte da so reinhauen können …“

Schlager
Brigitta Langhoff
stellv. Redaktionsleitung (in Elternzeit)

Mary Roos ist seit Jahren eine gestandene Frau im Schlager-Business. Doch auch ihr Anfang schien holprig zu sein, wie sie jetzt in einem Fernsehinterview verriet. Demnach wurde ihr mehrfach geraten, sich unters Messer zu legen!

Eine zu große Nase, unschöne Zähne – Mary Roos musste zu Beginn ihrer Karriere ordentlich Kritik einstecken. Kritik, die an ihrem Selbstbewusstsein nagte, wie sie im TV-Interview mit „MDR um 4“ verriet: „Die Nase war nicht schön, die Zähne waren nicht schön. Das macht einen ja nicht gerade groß, wenn man sowas hört. Da kriegt man viele Selbstzweifel.“ Eine Sache hat sie dabei besonders wütend gemacht!

Mary Roos wurde nie als hübsch bezeichnet

Während andere Künstlerinnen „hübsch“ genannt wurden, bekam sie eine andere Beschreibung, wie sie weiter im Interview erzählt: „Sie haben immer gesagt: die aparte Mary Roos. Die anderen waren immer hübsch und ich war immer die Aparte. Ich hätte da so reinhauen können, wenn das jemand erzählt hat.“

Schlager-Kollege rettete Mary Roos vor dem OP-Tisch

Nur ein Kollege hielt ihr die Stange – und bewahrte Mary Roos letztlich vor dem OP-Tisch: Roland Kaiser (70). Gut, dass der Schlagerstar damals zu Mary Roos stand und ihr Selbstbewusstsein aufbaute, anstatt es wie die anderen weiter zu zerstören …

© BMC-Image/Dominik Beckmann

Roland Kaiser und Mary Roos verstehen sich schon seit Jahren blendend © BMC-Image/Dominik Beckmann

Lesen Sie auch:

Bei der Seebestattung ihres Ex-Mannes

Mary Roos: Erst vor zwei Jahren fand sie ihren inneren Frieden

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News