Hausmann vs. KarrierefrauHelene Fischer & Thomas Seitel: Ungleiche Rollenverteilung? Psychologin klärt auf

Exklusiv
Schlager
Brigitta Langhoff
stellv. Redaktionsleitung (in Elternzeit)

Seit Thomas Seitel mit Helene Fischer liiert ist, scheint es mit seiner Akrobaten-Karriere bergab zu gehen. Man könnte sie theoretisch auch als nonexistent bezeichnen, denn auf der Bühne war er seitdem nicht mehr in Aktion zu sehen – selbst bei ihren Konzerten nicht. Dabei begann genau dort ihre Liebe! Nun fristet er scheinbar ein Leben als Hausmann im Schatten seiner berühmten Lebensgefährtin, der sich zwar sicher rührend um die gemeinsame Tochter kümmert – sich gleichzeitig aber möglicherweise selbst ein Stück weit aufgegeben hat. Was macht das mit einem gestandenen, karriereorientierten Mann? Schlager.de hakte bei Psychologin Sonya Anders nach – und bekam spannende Antworten.

Früher hat Thomas Seitel in Helene Fischers Shows getanzt, sie durch die Lüfte gehoben und wieder sicher aufgefangen. Mittlerweile sucht man ihn jedoch vergeblich auf der Bühne. Es drängt sich unwillkürlich der Gedanke auf, dass er ein Leben im Schatten von Helene Fischer führt – so wie Prinz Philip Zeit seines Lebens bei der Queen. Doch was macht das mit Thomas Seitel? Förmlich sein Leben für die Liebe aufzugeben und stets und ständig zurückzustecken? Schließlich ist man nicht nur Partner, sondern auch noch Mensch, ein Individuum mit ganz eigenen Bedürfnissen in einer Beziehung. Dass er sich jetzt plötzlich nur noch um die kleine Tochter kümmern soll, anstatt nach seinem Auftritt frenetisch vom Publikum gefeiert zu werden, muss doch hochgradig frustrierend sein?!

Thomas Seitel

Thomas Seitel mit viel Leidenschaft beim Training im Jahr 2007 © IMAGO / Sportsword

Selbstliebe ist der Schlüssel zum Glück

„Es existiert keine kausale Antwort darauf, was es mit Thomas Seitel macht, öffentlich in der Beziehung mit Helene Fischer im Hintergrund zu stehen. Letztendlich fängt das eigene Wohlbefinden in einer Beziehungskonstellation immer bei der Selbstliebe an. Zu einer erfolgreichen Beziehung und einer förderlichen Familienkonstellation gehört in erster Linie, dass man gut für sich selbst sorgt. Nur dann ist ein positives Einwirken auf die anderen Beteiligten möglich und das gesamte System kann dadurch gestärkt werden“, erklärt Psychologin Sonya Anders auf Nachfrage von Schlager.de. Ihrer Meinung nach, komme es zudem stark darauf an, „wo Thomas Seitel in Sachen eigene Bedürfnisbefriedigung im Leben grundsätzlich steht. Je mehr die eigenen Wachstumsbedürfnisse bereits als befriedigt angesehen werden können (Wertschätzung, Erfolg, Kreativität, Kompetenz, Ausschöpfung der eigenen Potenziale), desto eher dürfte dies zu einer Stärkung des eigenen Selbstwertgefühls beitragen. Auch externale Bestätigungen gehören dazu. Beispielsweise nach seinen Auftritten frenetisch vom Publikum gefeiert worden zu sein. Sollte es Thomas Seitel gelungen sein, in seiner Karriere als Akrobat seine potenziellen Fähigkeiten und seine Kreativität optimal zu entfalten, könnte dies zu einer Motivbefriedigung auf höherer Ebene geführt haben, sodass er damit zu einer Art Selbstverwirklichung gelangt sein könnte. Je mehr seine Bedürfnisse im Vorhinein befriedigt waren, desto leichter wird es ihm fallen, sich jetzt zu refokussieren.“ Im Fall von Thomas Seitel auf sein Leben als Familienvater.

Lesen Sie auch:

Es geht um ein Kind

Helene Fischer: Entführungsdrama!

Thomas Seitel wusste, worauf er sich einlässt

Ein weiterer wesentlicher Faktor ist die Tatsache, dass Thomas Seitel von Anfang an wusste, auf wen er sich einlässt – und sich deshalb auch durchaus der Konsequenzen bewusst war. „Thomas Seitel sollte bewusst gewesen sein, auf welche Beziehungsebene er sich bei Helene Fischer einlässt. Das Positionsverhältnis der beiden war ihm von Beginn an bekannt. Es hat ihn nicht daran gehindert, eine Beziehung mit ihr einzugehen und mit ihr den Weg über die Paarebene zur Elternebene zu beschreiten. […] Je mehr alle drei Ebenen (Individualebene, Paarebene, Elternebene) ausreichend befriedigt werden, desto höher das innere Gleichgewicht“, resümiert Sonya Anders.

Thomas Seitel, ein Trendsetter?

Und noch ein nicht unwesentliches Detail: „Die Rollenverteilungen zwischen Männern und Frauen ist in den letzten Jahren zunehmend flexibler geworden. Es gibt viele Hinweise darauf, dass die klassische Aufgabenverteilung mit ihren rigiden Ansichten ein Auslaufmodell sein könnte. Dann könnte Thomas Seitel also mit seiner Rolle sogar voll im Trend liegen. Der Anteil der Männer, die Erziehungsarbeit in der Familie leisten wollen, wird immer größer. Mittlerweile pausiert ca. jeder dritte Vater beruflich für sein Baby. Vielleicht ist Thomas Seitel sogar vielen Männern einen Schritt voraus. Auf diese Art und Weise ist es ihm möglich eine sehr intensive Bindung zu seiner Tochter aufzubauen und Erfahrungen zu machen, die über die üblichen Erlebnisse eines Mannes in der klassischen Rollenverteilung hinausgehen. Generell ist es keine Rarität mehr, dass auch im Bereich der Nicht-Prominenz geschlechterunabhängig der hauptverdienende Elternteil in der Karriere bleibt und der andere Elternteil sich aus seinem alten Leben zugunsten der Nachkommen zurückzieht. Dies kann sehr erfüllend vonstattengehen, wenn die sich zurückziehende Person weiterhin gut auf sich und die eigenen Bedürfnisse achtgibt und auf der Individualebene weiterhin gut für sich sorgt.“

Damit meint Anders etwa positive Aktivitäten und soziale Kontakte, Hobbies und Interessen nachgehen oder die eigene Kreativität und Freiheiten ausleben. Ob Thomas Seitel seinen eigenen Bedürfnissen nachgeht, ist nicht bekannt. Ebenso wenig, ob er glücklich mit der aktuellen Rollenverteilung ist – selbst wenn er wusste, worauf er sich bei der Beziehung mit einem Superstar wie Helene Fischer einlässt. Die Schlagerqueen kann sich in jedem Fall glücklich schätzen, einen Mann wie ihn gefunden zu haben. Denn selbstverständlich ist das – trotz der immer flexibleren Rollenverteilung – nicht …

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News