Der Entertainer im WeihnachtsfieberRoss Antony: Mein Mann hat Deko-Verbot!

Gastartikel
Ross Antony: Mein Mann hat Deko-Verbot! © BMC-Images/ Dominik Beckmann
Christine Staab | Closer

Wenn Ross Antony (48) über Weihnachten spricht, dann leuchten seine Augen wie Adventssterne. Der Brite ist total verrückt nach den Feiertagen! In CLOSER verrät er seine Pläne für die schönste Zeit des Jahres.

Warum ist Weihnachten für Sie die beste Zeit des Jahres?

Ich liebe mein schönes Zuhause. Weihnachten ist die Zeit, in der ich mich, was Deko angeht, so richtig austoben kann daheim! Dieses Jahr stehen schon seit Anfang November insgesamt zwölf geschmückte Weihnachtsbäume im Haus. Ich besitze jetzt auch endlich einen pinken Baum! Bei uns sieht es schöner aus als auf jedem Weihnachtsmarkt! Ich habe auch dieses Jahr wieder jede Menge neue Deko dazugekauft. Mein Mann Paul sagt, ich sei bekloppt (lacht). Aber wenn ich dann fertig bin, muss er voller Stolz anerkennen, dass unser Haus das am schönsten dekorierte in der Straße ist. Dann freut sogar er sich, dass es überall glitzert und leuchtet bei uns!

Lesen Sie auch:

Ehrliches Interview

Ross Antony: „Meine Verrücktheit habe ich von Mama und Papa“

Darf Paul dieses Jahr wieder seinen eigenen Baum auf der Terrasse schmücken?

Nein. Natürlich wollte er wie vergangenes Jahr mithelfen beim Dekorieren – und hat dabei direkt zwei Kugeln auf den Boden fallen lassen! Er weiß, dass ich sehr speziell bin in diesen Dingen und bleibt dann lieber weg. In diesem Jahr kümmere ich mich wieder allein um alles! Paul ist ein toller Handwerker und renoviert sehr gerne – aber für Deko hat er kein Händchen. Sorry, wenn ich das so sagen muss – er wird es mir verzeihen!

Wie verbringen Sie dieses Jahr die Feiertage?

Wir werden zum allerersten Mal seit zehn Jahren komplett als Familie zusammen feiern – mit meiner Mutter und Pauls Eltern in England! Das funktionierte längere Zeit nicht, weil die beiden Schwiegermütter Krach miteinander hatten. Jeder weiß, wie das ist: Jede Mutter möchte gerne im Mittelpunkt stehen, da kann es schon mal zum Knatsch kommen. Aber das ist zum Glück vorbei und alle vertragen sich wieder!

Lesen Sie auch:

Alles Gute zum Hochzeitstag

Ross Antony: So lernte er seine große Liebe Paul Reeves kennen

Weihnachten wird geschlemmt. Machen Sie sich Sorgen, wie Sie die angefutterten Pfunde nach den Feiertagen wieder loswerden?

Ich bin in einem Alter, in dem es mir egal ist, ob ich ein paar Kilos mehr drauf habe oder nicht. Es stört mich nicht mehr, wenn ich zugenommen habe. Ich habe keine Lust mehr auf Diäten und will nicht, dass mein Leben darauf ausgerichtet ist, ständig zu verzichten und Kalorien zu zählen. Ich bin nicht berühmt geworden, weil ich so schlank bin! Natürlich achte ich auf meine Ernährung, esse viel Obst und versuche, auf Naschereien zu verzichten. Mir fehlt leider die Zeit, um regelmäßig Sport zu treiben, weil ich so viel unterwegs bin.

Ross Antony: „Ich habe mir das Kind im Manne bewahrt“

Schlager
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News